Zwei Verletzte nach Sonntagsdemo in Plauen: Tumult nach Trommel-Verbot!

Plauen - Weniger Teilnehmer, dafür mehr Gewalt: Die Sonntagsdemo des "Forum für Demokratie und Freiheit" in Plauen endete mit Tumulten sowie einem verletzten Polizisten und einem verletzten Demonstranten.

Trommler setzten sich in Plauen über das Formationsverbot hinweg. Das gab Ärger.
Trommler setzten sich in Plauen über das Formationsverbot hinweg. Das gab Ärger.  © Ellen Liebner

Die Polizei schätzte die Teilnehmer-Zahl in der Spitze auf 1700. In den Wochen davor liefen bis zu 4000 durch die Stadt.

Erneut ging es um Frieden mit Russland und den Frieden in der Ukraine. Am Ende war es allerdings mit dem Frieden vor Ort vorbei.

Eine Trommlergruppe der "Freien Greizer" hatte gegen das Formationsverbot des Vogtlandkreises verstoßen. Das Verbot war im Kooperationsgespräch festgelegt worden, um ein militantes Bild zu verhindern.

Im Getreidefeld: Segelflieger muss notlanden
Vogtland Im Getreidefeld: Segelflieger muss notlanden

Die Polizei wollte die Identitäten der Teilnehmer in der Syrastraße feststellen. Das sorgte für schlechte Laune bei Trommlern und Organisatoren. Im Gerangel erlitten zwei Personen leichte Verletzungen.

Vogtland-Sprecherin Madlen Schulz (36): "Die Stimmung und das Verhalten gegenüber unseren Mitarbeitern war sehr aggressiv."

Die Polizei schrieb anschließend sieben Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen und eine Strafanzeige. Ordner sorgten dafür, dass die Träger einer Ampel am Galgen die Kundgebung verließen.

Rund 1700 Teilnehmer zählte die Demo des "Forum für Demokratie und Freiheit" in Plauen.
Rund 1700 Teilnehmer zählte die Demo des "Forum für Demokratie und Freiheit" in Plauen.  © Ellen Liebner
Die Polizei musste am Ende der Demo in Plauen einschreiten.
Die Polizei musste am Ende der Demo in Plauen einschreiten.  © Ellen Liebner

Unklar ist, wie intensiv Trommler und Demo-Organisatoren um David Thiele noch zusammenarbeiten. Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, dass die Trommler aus Greiz nicht mehr mitmachen wollten. Nun waren die Trommeln wieder dabei, angeblich aus Greiz und Schleiz.

Titelfoto: Ellen Liebner

Mehr zum Thema Vogtland: