Polizei, Naturschutz, Kitas, Digitales: Dafür macht Sachsen viel Geld locker

Dresden - Her mit der Marie: Mit den letzten Beratungen am Dienstag ist der 49 Milliarden Euro schwere Doppelhaushalt des Freistaats für die kommenden beiden Jahren beschlossene Sache. Aber wofür gibt Sachsen die Rekordsumme aus? - Ein paar Beispiele.

Sachsen leistet sich in den nächsten beiden Jahren mehr als 500 neue Polizisten.
Sachsen leistet sich in den nächsten beiden Jahren mehr als 500 neue Polizisten.  © xcitepress/Finn Becker

Piepen fürs Personal

Die Polizei erhält 518 neue Stellen. Für diesen Bereich fließen insgesamt über 2 Mrd. Euro. 500 neue Stellen wird es aber auch für Ministerien und Behörden geben, 151 allein für die Staatskanzlei.

Aus der (Fern-)Sicht des FDP-Bundestagsabgeordneten Torsten Herbst (49) völlig unverständlich: "Das geht zulasten kommender Generationen im Freistaat."

Eine der steilsten Straßen in Sachsen wird entschärft: So gehen die Arbeiten voran
Sachsen Eine der steilsten Straßen in Sachsen wird entschärft: So gehen die Arbeiten voran

Mäuse für den Naturschutz

123 Mio. Euro gibt's für den Natur- und 219 Mio. Euro für den Gewässerschutz. Dazu kommen 204 Mio. Euro für Projekte im Zusammenhang mit der Energiewende.

Umweltminister Wolfram Günther (49, Grüne): "Statt Sparen ist kraftvolles, nachhaltiges Investieren nötig. So können wir zukünftige Kosten reduzieren."

Für den Naturschutz fließen 123, für den Gewässerschutz noch einmal 219 Millionen Euro.
Für den Naturschutz fließen 123, für den Gewässerschutz noch einmal 219 Millionen Euro.  © dpa/Sebastian Willnow
Sachsens Umweltminister Wolfram Günther (49, Grüne)
Sachsens Umweltminister Wolfram Günther (49, Grüne)  © dpa/Sebastian Schultz

Knete für Kitas & Co.

Die Pauschale für die Betreuung von Kita-Kindern steigt mit Jahresbeginn von 3037 auf 3237 Euro pro Jahr und Kind.

Sachsens ABC-Schützen erhalten bis 2015 einen „Zuckertüten-Scheck“ im Wert von 100 Euro. Für den Bereich Bildung insgesamt fließen stattliche 10 Mrd. Euro.

Immer mehr Beschwerden: So kämpft Sachsens oberste Datenschützerin gegen Missbrauch
Sachsen Immer mehr Beschwerden: So kämpft Sachsens oberste Datenschützerin gegen Missbrauch

Devisen für Digitales

"Digitale Teilhabe zu ermöglichen, ist und bleibt eine unserer Hauptaufgaben", meint Wirtschaftsminister Martin Dulig (48, SPD).

Der Ausbau der Glasfasernetze oder Digitalisierungsprozesse in der Medizin sind der Koalition 1,5 Milliarden Euro wert.

Titelfoto: Montage: dpa/Sebastian Schultz, dpa/Sebastian Schultz, dpa/Sebastian Willnow

Mehr zum Thema Sachsen: