Schmerz lass nach! Alles neu im Radon-Mekka Bad Brambach

Bad Brambach - In diesen Wannen vergisst man seine Schmerzen. Nach rund zweijähriger Bauzeit ist im vogtländischen Bad Brambach das neue Radon-Therapiezentrum eingeweiht worden.

Einfach prickeln lassen - in nagelneuen Wannen genießen diese Patienten ihr Radonbad.
Einfach prickeln lassen - in nagelneuen Wannen genießen diese Patienten ihr Radonbad.  © Christian Schubert

Ob Rheuma, Arthrose, Gicht oder einfach nur ein böser Hexenschuss - Radonbäder und -kuren können Linderung verschaffen.

Das Edelgas ist ein erwiesenes Heilmittel bei chronischen Schmerzen und Entzündungen. Und Bad Brambach sitzt im wahrsten Sinne des Wortes an der Quelle. Die bereits 1909 entdeckte Wettinquelle gilt nach Angaben der Sächsischen Staatsbäder GmbH als stärkste Radonquelle der Welt.

Nach dem rund 22 Millionen teuren Neubau können in Sachsens südlichstem Therapiezentrum nun bis zu 200 Radon-Wannenbäder täglich angeboten werden. So viel gibt die heimische Quelle her.

Sachsen bekommt schon wieder neue Corona-Regeln: Mehr 2G wird möglich
Sachsen Sachsen bekommt schon wieder neue Corona-Regeln: Mehr 2G wird möglich


Zusätzlich warten die Bad Brambacher Staatsheiler mit Radon-Spülungen und -Inhalationen sowie mit einem minus zehn Grad Celsius kalten "Schneeraum" für die Hydro-Thermo-Therapie auf.

Titelfoto: Christian Schubert

Mehr zum Thema Sachsen: