Miss Sachsen Nadine ist wieder zurück in Dresden!

Zwickau/Dresden - Zurück zu den Wurzeln für "Miss Sachsen" Nadine Voigt! Die 22-Jährige ist jetzt spontan von Zwickau zurück nach Dresden gezogen - und das wahrlich in einer Nacht- und Nebel-Aktion.

Miss Sachsen Nadine Voigt (22) hat ihre WG in Zwickau verlassen und lebt nun wieder in Dresden.
Miss Sachsen Nadine Voigt (22) hat ihre WG in Zwickau verlassen und lebt nun wieder in Dresden.  © Sven Gleisberg

Eigentlich studiert Nadine ja Modedesign in Schneeberg, war deshalb nach Zwickau gezogen. Schneeberg selbst war der Dresdnerin zu klein. 

"Ich habe durch die Miss-Germany-Wahl leider einige Prüfungen verpasst, die ich jetzt hätte nachholen können", erklärt die schöne Miss. "Aber dann kam Corona dazwischen." 

Schon länger überlegte Nadine, das Studium abzubrechen. "Ich bin nie so richtig in Schneeberg angekommen und möchte mich jetzt umorientieren."

Eigentlich hätte sie ihr WG-Zimmer für ein Jahr bezahlen müssen. "Aber der Vermieter hat mich eher aus dem Vertrag gelassen." 

Bedingung: Sie musste schon am Freitag aus der Wohnung raus. "Das war dann eine Hauruck-Aktion. Transporter und Familie und Freunde organisieren, Umzugskartons packen." 

Nach dem Umzug geht's direkt in den Urlaub

Nadine hatte nur einen halben Tag Vorbereitungszeit, dann ging's ganz schnell. "Nach gut drei Stunden war der Umzug geschafft. Nun bin ich wieder in Dresden und sehr froh darüber."

So richtig weg aus der Landeshauptstadt war Nadine aber eigentlich auch nie. 

Ihre Familie lebt hier, auch hier Freund. Seit April arbeitet sie schon im Concept-Store "The Blossom" in der Schössergasse. Jetzt überlegt Miss Sachsen, wie es in Sachen Studium weitergehen wird. 

Aber erstmal geht's in den wohl verdienten Österreich-Urlaub.

Titelfoto: Sven Gleisberg, Screenshot/Instagram/_nadinevoigt_

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0