Vom PSR-Moderator zum Lehrer: Steffen Lukas unterrichtet am Dienstag Musik!

Torgau - Am heutigen Dienstag wird PSR-Moderator Steffen Lukas seinen Arbeitstag nicht wie gewohnt im Radiostudio, sondern vor der Tafel im Klassenzimmer verbringen.

PSR-Radio-Moderator Steffen Lukas unterrichtet am Dienstag an der Oberschule Nordwest Torgau in Nordsachsen.
PSR-Radio-Moderator Steffen Lukas unterrichtet am Dienstag an der Oberschule Nordwest Torgau in Nordsachsen.  © PSR

Eltern, Lehrkräfte und Kinder konnten sich in den vergangenen zwei Wochen um die "coolste Musikstunde Sachsens" bewerben, nämlich mit dem Radiomoderator als Vertretungslehrer.

Mehr als 1000 Anmeldungen sind seitdem ins PSR-Haus geflattert, nun steht fest: Die Klasse 5a an der Oberschule Nordwest Torgau hat gewonnen und wird gemeinsam mit Steffen Lukas musizieren. Zudem wird die Klassenkasse um 500 Euro aufgestockt.

Angemeldet wurde die 5a von der Mutter einer Schülerin: "Ich dachte, warum nicht probieren? Die Kinder sind so eine tolle Truppe, das würde denen sicher Spaß machen." Nicht mal die Lehrkräfte der Schule oder die Kinder hatten davon gewusst.

Flächendeckender Glasfaser-Anschluss in Sachsen: Wann werden endlich alle Löcher gestopft?
Sachsen Flächendeckender Glasfaser-Anschluss in Sachsen: Wann werden endlich alle Löcher gestopft?

In seiner Vertretungsstunde will Steffen Lukas den Schülerinnen und Schülern ganz ungezwungen die Themen Instrumente und Rockband näherbringen. "Und wenn Ihr artig seid, dann schreib ich auch am Ende keinen Test mit Euch!", kündigte er an.

Die Aktion soll dem Lehrermangel entgegenwirken, wie PSR mitteilte: "In Sachsen fehlen 1500 Lehrerinnen und Lehrer, neue Pädagogen werden händeringend gesucht, vor allem auch Quereinsteiger."

Neben interessanten Infos und 500 Euro für die Klassenkasse gab es noch Autogramme oben drauf.
Neben interessanten Infos und 500 Euro für die Klassenkasse gab es noch Autogramme oben drauf.  © PSR

Auf dieses Problem soll mithilfe der Musikstunde aufmerksam gemacht und auch fachfremde Menschen dazu animiert werden, an Schulen zu unterrichten. "Denn wir glauben: Viele Sachsen hätten das Zeug dazu, als Quereinsteiger unsere Kinder zu begeistern", so PSR.

Titelfoto: PSR

Mehr zum Thema Sachsen: