Wie schneiden Sachsens Kliniken im bundesweiten Vergleich ab?

Dresden - Sachsens Krankenhäuser müssen sich in einem bundesweiten Ranking nicht verstecken.
Unter Deutschlands Uni-Kliniken belegt das Herzzentrum im Südosten Leipzigs den vierten Platz (Bildmontage).
Unter Deutschlands Uni-Kliniken belegt das Herzzentrum im Südosten Leipzigs den vierten Platz (Bildmontage).  © Silvio Bürger

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat gemeinsam mit dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung für die 2250 deutschen Kliniken eine Rangliste aufgestellt, in der einige Häuser aus dem Freistaat in der Spitzengruppe oder im vorderen Mittelfeld auftauchen.

In die Analyse flossen die aktuellsten Qualitätsberichte der Krankenhäuser ein, die der Gemeinsame Bundesausschuss erstellt. Hinzu kamen Patientenbewertungen einschlägiger Portale.

Nur 575 Kliniken wurden mit einer Erwähnung im Ranking ausgezeichnet - sie erreichten mindestens 75 Prozent des Spitzenreiters in ihrer Größenklasse.

Sachsen: "Feuchte" Wälder sind für den Sommer gewappnet
Sachsen Sachsen: "Feuchte" Wälder sind für den Sommer gewappnet

Bei den Universitätskliniken kommt das Herzzentrum Leipzig bundesweit auf den vierten Platz, Carl Gustav Carus aus Dresden (9.) und die Uniklinik Leipzig (17.) landen ebenfalls vorn.

Zur Einordnung: Die renommierte Berliner Charité belegt Platz 40.

Medizintechnik nach neuesten Standards.
Medizintechnik nach neuesten Standards.  © Jan Woitas/dpa

In Dresden kleinere Krankenhäuser vorne

In das Ranking fließt nicht nur die Qualität der Behandlung, sondern auch die Zufriedenheit der Patienten ein.
In das Ranking fließt nicht nur die Qualität der Behandlung, sondern auch die Zufriedenheit der Patienten ein.  © Waltraud Grubitsch/dpa

Bei großen Krankenhäusern (über 800 Betten) erhielten vier Sachsen-Kliniken die Auszeichnung: Heinrich Braun in Zwickau (bundesweit Platz 12), Dresden-Friedrichstadt (13), St. Georg Leipzig (17) und Klinikum Chemnitz (19) liegen eng beieinander.

Das sächsische Podest bei Kliniken zwischen 500 und 800 Betten betreten Helios Leipzig (33), Stadtklinik Görlitz (43) und Helios Aue (63).

Zwischen 300 und 500 Betten erreichen Sana Borna (4), St. Elisabeth Leipzig (8) und Lausitzer Seenland Hoyerswerda (31) Spitzenplätze.

Mit Gewinnspiel: Kennt Ihr Euch mit Sachsens Automobil-Geschichte aus?
Sachsen Mit Gewinnspiel: Kennt Ihr Euch mit Sachsens Automobil-Geschichte aus?

Bei Häusern unter 300 Betten sind drei Dresdner Kliniken die besten in Sachsen: das Herzzentrum (19), das Diakonissenhaus (22) und der St. Joseph-Stift (23).

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Sachsen: