Wieso gilt das 49-Euro-Ticket nicht im Intercity zwischen Dresden und Chemnitz?

Dresden - Ticketärger in Sachsen: Auf zwei Strecken ist das Deutschlandticket nicht gültig.

Wer mit dem 49-Euro-Ticket zwischen Dresden und Riesa und zwischen Dresden und Chemnitz fährt, soll künftig nicht mehr zuzahlen müssen.
Wer mit dem 49-Euro-Ticket zwischen Dresden und Riesa und zwischen Dresden und Chemnitz fährt, soll künftig nicht mehr zuzahlen müssen.  © Hendrik Schmidt/dpa

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Andreas Nowak (48), sieht Nachbesserungsbedarf beim Deutschlandticket auf zwei sächsischen Fernverkehrsstrecken.

"Bisher sind Nahverkehrskarten zwischen Riesa und Dresden sowie Chemnitz und Dresden auch im IC und ICE gültig. Aber das Deutschlandticket gilt nicht, obwohl es für den Nahverkehr freigegeben ist", so Nowak.

Dabei zahle Sachsen alleine vier Millionen Euro jährlich für die IC zwischen Chemnitz und Dresden.

Paragrafen-Dschungel bremst immer mehr Feste aus - Rathaus soll Dresdens Partymacher entlasten
Sachsen Paragrafen-Dschungel bremst immer mehr Feste aus - Rathaus soll Dresdens Partymacher entlasten

"Das zuständige SPD-Verkehrsministerium muss da dringend handeln." Und das tut es.

Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig (49, SPD) ist dran.
Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig (49, SPD) ist dran.  © Kristin Schmidt
Andreas Nowak (48, CDU)
Andreas Nowak (48, CDU)  © CDU-Fraktion/Christoph Reichelt

"Wir stehen bereits in Abstimmung mit der DB Fernverkehr AG", teilte das Dulig-Ministerium dazu am Donnerstag auf TAG24-Anfrage mit.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version stand geschrieben, dass das Deutschlandticket keine Gültigkeit zwischen Chemnitz und Dresden besitzt. Dies ist nicht korrekt und wurde entsprechend korrigiert. Die Regelung bezieht sich nur auf die Intercity-Züge dieser Relation.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: