Zur Begrüßung gab's 'ne kleine Spitze: Ken Toko ist Trumps neuer Mann in Sachsen

Dresden/Leipzig - "Ick froie mick, hier in Saxsen zu sein!" Mit jugendlichem Charme hat sich der neue US-Generalkonsul in Sachsen vorgestellt.

Zwei Sonnyboys beim Barbecue: Michael Kretschmer (l., 45, CDU) mit dem neuen US-Generalkonsul Ken Toko.
Zwei Sonnyboys beim Barbecue: Michael Kretschmer (l., 45, CDU) mit dem neuen US-Generalkonsul Ken Toko.  © Thomas Türpe

Kenichiro Toko heißt er, kurz Ken. Der Diplomat residiert in Leipzig und ist für die Beziehungen Mitteldeutschlands mit den USA zuständig. Der vierfache Vater löst Timothy Eydelnant ab, der nach drei Jahren turnusgemäß wechselte.

Toko wurde in New York geboren. Er spricht mehrere Sprachen, darunter Japanisch und das chinesische Mandarin.

Seinen ersten Auftritt in Sachsen hatte er nun im Kurländer Palais in Dresden. Beim Sommer Business-Barbecue der American Chamber of Commerce in Germany, quasi der amerikanischen Handelskammer in Deutschland.

"Wir wünschen Ihnen eine wunderbare Zeit im Freistaat Sachsen. Herzlich willkommen!", begrüßte ihn Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU) und wies diplomatisch darauf hin, dass es doch gut wäre, wenn, wie unter Barack Obama, wieder bessere Beziehungen mit Europa herrschten.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0