1000 Kilometer! Horch-Konvoi rollt durch Deutschland

Zwickau - Am kommenden Wochenende startet ein Konvoi zu seiner 1000 Kilometer langen Fahrt durch Deutschland entlang der Lebensstationen von August Horch. Zwickau kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Zum 125-jährigen Gründungsjubiläum der Firma Horch findet eine Jubiläumsfahrt vom 25. Mai bis 2. Juni zu den wichtigsten Stationen im Leben von August Horch statt.
Zum 125-jährigen Gründungsjubiläum der Firma Horch findet eine Jubiläumsfahrt vom 25. Mai bis 2. Juni zu den wichtigsten Stationen im Leben von August Horch statt.  © August Horch Museum

Das 125-jährige Gründungsjubiläum der Firma Horch wird mit einer Jubiläumsfahrt vom 25. Mai bis 2. Juni zu den wichtigsten Stationen im Leben von August Horch gefeiert. Die Orte hatten im Leben des Maschinenbauingenieurs und seinem Unternehmen eine besondere Bedeutung.

Die Jubiläumsfahrt beginnt am Geburtsort in Winningen an der Mosel. Am 28. Mai abends treffen die Fahrzeuge in Zwickau ein, wo dann weitere Clubmitglieder mit ihren Fahrzeugen hinzukommen.

"Für den 29. Mai ist eine Ausfahrt geplant, die nach Reichenbach führt, wo die Teilnehmer auf dem Marktplatz vom Bürgermeister und weiteren Persönlichkeiten empfangen werden", heißt es von der August Horch Museum Zwickau gGmbH.

Bei diesem Festival erlebt Ihr Computer-Sound als Livemusik
Zwickau Bei diesem Festival erlebt Ihr Computer-Sound als Livemusik

Zurück in Zwickau ist dann auf dem Marktplatz eine Präsentation der Fahrzeuge mit einem Empfang durch die Oberbürgermeisterin geplant. Am Abend soll dann im August Horch Museum mit geladenen Gästen das Jubiläum gefeiert werden.

Jubiläumsfahrt soll an August Horch und die Gründung der Horch-Werke erinnern

Die Jubiläumsfahrt soll an August Horch und die Gründung der Horch-Werke erinnern.
Die Jubiläumsfahrt soll an August Horch und die Gründung der Horch-Werke erinnern.  © August Horch Museum

Am 30. Mai geht es auf der Route weiter nach Münchberg in Oberfranken, wo der große Pionier des Automobilbaus am 3. Februar 1951 starb.

Am 31. Mai treffen die Fahrzeuge dann abends in Ingolstadt ein. Für den 1. Juni ist eine Ausfahrt um Ingolstadt mit einer Präsentation der Fahrzeuge am Audi Forum geplant.

Auf der 1000 Kilometer langen anspruchsvollen Fahrt wird es die größte Anzahl dieser besonderen Oldtimer seit sehr langer Zeit sein, die Passanten betrachten können.

Sächsischer Graffiti-Künstler Tasso zaubert gruseliges Motiv
Zwickau Sächsischer Graffiti-Künstler Tasso zaubert gruseliges Motiv

Nach dem 2. Weltkrieg lebten die Automobilfirmen Horch und Audi weiter. In Zwickau wurde später daraus der VEB Sachsenring mit dem weltberühmten Trabant. In Ingolstadt entstand die heutige Audi AG. Mit der Jubiläumsfahrt soll an August Horch und die Gründung der Horch-Werke erinnert werden.

Titelfoto: August Horch Museum

Mehr zum Thema Zwickau: