Kinderwagen im Hausflur brennen: Drei Verletzte

Glauchau - Durch einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Glauchau (Landkreis Zwickau) wurden in der Nacht zu Samstag mehrere Personen verletzt.

Im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der August-Bebel-Straße brannten zwei Kinderwagen.
Im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der August-Bebel-Straße brannten zwei Kinderwagen.  © Andreas Kretschel

Gegen 1 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus in der August-Bebel-Straße ausrücken.

Dort standen aus noch unklarer Ursache zwei Kinderwagen im Hausflur in Flammen.

Laut Polizei griff das Feuer noch auf einen abgestellten Rollstuhl über.

Tüftler aus Meerane erfindet Vlies gegen Atomstrahlung
Zwickau Tüftler aus Meerane erfindet Vlies gegen Atomstrahlung

"Durch das Feuer wurde das komplette Treppenhaus verrußt und die Elektrik beschädigt. Dabei entstand Sachschaden von mindestens 50.000 Euro. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar", heißt es weiter.

Evakuiert werden mussten sieben Bewohner, drei davon - ein zweijähriges Mädchen, eine 27-Jährige und eine 74-Jährige - wurden mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die anderen Bewohner kamen bei Verwandten unter.

Das Feuer verrußte das ganze Treppenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 50.000 Euro.
Das Feuer verrußte das ganze Treppenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 50.000 Euro.  © Andreas Kretschel

Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise geben, wie es zum Brandausbruch kam oder hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten? Die Kriminalpolizei nimmt unter der Telefonnummer 0375 428 4480 Hinweise entgegen.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau: