Neueröffnung mitten in der Pandemie: So geht es Limbachs Newcomer-Gastronomen

Limbach-Oberfrohna - Während andere Städte unter Corona zu leiden haben und eine Gastronomie nach der anderen schließen muss, ist die Innenstadt von Limbach-Oberfrohna so belebt wie nie zu vor. Zwei Italienern sei Dank.

Luigi Paparella hat in Limbach-Oberfrohna die "Trattoria Pizzeria da Luigi" eröffnet.
Luigi Paparella hat in Limbach-Oberfrohna die "Trattoria Pizzeria da Luigi" eröffnet.  © Ralph Kunz

Bisher war die große Kreisstadt nicht gerade für Action bekannt. Ausgerechnet in Zeiten von Corona versuchten aber gleich mehrere Gastronomen ihr Glück im 26.000-Seelen-Städtchen.

So eröffnete im Juni Luigi Paparella seine "Trattoria Pizzeria da Luigi" auf der Hechinger Straße 10. Trotz Pandemie kann sich der aus Rom stammende Italiener nicht über zu wenig Gäste beschweren. "Gerade in den Sommermonaten wurde unser Restaurant richtig gut besucht", freut sich der Gastronom.

Vor allem Familien und junge Leute lieben seine Pizza und Pasta. Bei Google (Bewertungen) heißt es: "Eine wahre Bereicherung für die Stadt" oder "Unser neuer Haus- und Hof-Italiener".

Trotz des Lobs geht die Pandemie nicht ganz an Luigi Paparella vorbei: "Viele unserer älteren Gäste bleiben weg, haben Angst vor einer Ansteckung."

Gastronom Luigi Paparella lockt mit Pizza die Gäste in sein neues Restaurant.
Gastronom Luigi Paparella lockt mit Pizza die Gäste in sein neues Restaurant.  © Ralph Kunz

Neues Eiscafé begeistert mit täglich frisch hergestelltem Eis

Giancarlo Foscaro (58) ist trotz Pandemie mit seinem neuen Eiscafé "Gelato Italiano" erfolgreich.
Giancarlo Foscaro (58) ist trotz Pandemie mit seinem neuen Eiscafé "Gelato Italiano" erfolgreich.  © Ralph Kunz

Landsmann Giancarlo Foscaro (58) wagte nur ein paar Meter weiter auf dem Johannisplatz 3 die Neueröffnung seines Eiscafés "Gelato Italiano".

Einheimische sind begeistert vom täglich frisch hergestellten Eis. Den Mietvertrag unterschrieb der Venezianer eine Woche vor dem Lockdown.

"Das war ein großer Schock", erinnert sich Giancarlo. Doch Mut wird belohnt und Unterstützung erhalten die beiden Unternehmer nicht nur von den Anwohnern.

So heißt es seitens der Stadt: "Wir freuen uns über die Neuansiedlungen im gastronomischen Bereich, welche die Lebensqualität in der Stadt steigern". 

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0