Limbach-Oberfrohna nimmt Abschied von OB Jesko Vogel (†47)

Limbach-Oberfrohna - Eine ganze Stadt trauert um ihren Oberbürgermeister: Hunderte Bürger, darunter Bürgermeister-Kollegen, Stadt- und Ortschaftsräte sowie Feuerwehrleute verfolgten am Freitag die Trauerfeier von Limbach-Oberfrohnas OB Dr. Jesko Vogel (†47, Freie Wähler).

Alle Plätze belegt: Viele Weggefährten und Bürger nahmen von ihrem Oberbürgermeister Abschied.
Alle Plätze belegt: Viele Weggefährten und Bürger nahmen von ihrem Oberbürgermeister Abschied.  © Kristin Schmidt

Weil in der Lutherkirche der Platz fehlte, organisierte die Stadt davor eine Videoübertragung. Die Bestuhlung reichte bei Weitem nicht aus. Allein draußen versammelten sich Hunderte Gäste, in der Kirche rund 200 weitere.

Sachsens Innenminister Roland Wöller (51, CDU) sprach von Vogels Engagement gegen das Coronavirus: "Nach seiner Corona-Erkrankung kümmerte er sich um einen mobilen Fahrdienst zum Impfzentrum für alte Menschen über 80." Vogel galt als "Impfkönig".

Bürgermeister Robert Volkmann (35), der aktuell die Geschicke im Rathaus leitet, erinnerte sich an die erste und letzte Begegnung mit Vogel. Einen Tag vor seinem Tod habe er sich "unwohl" gefühlt.

Zwickauer Schlagersängerin trat oft in Kiew und Odessa auf: Gastspiel-Flashbacks bei Ukraine-Bildern
Zwickau Zwickauer Schlagersängerin trat oft in Kiew und Odessa auf: Gastspiel-Flashbacks bei Ukraine-Bildern

Er starb an einer chronischen Krankheit im Küchwald-Klinikum. Vergangenen Mittwoch wurde er im Kreise der Familie beigesetzt.

Ehefrau Kati ergriff unter Tränen das Wort und gab private Einblicke: "Er liebte seinen Job, ihm war sogar die Farbe der Papierkörbe wichtig." Neben ihr hinterlässt Jesko Vogel auch zwei Töchter.

Dr. Jesko Vogel († 47) wurde vergangenen Mittwoch beigesetzt. Am Freitag fand die öffentliche Trauerfeier in der Lutherkirche statt.
Dr. Jesko Vogel († 47) wurde vergangenen Mittwoch beigesetzt. Am Freitag fand die öffentliche Trauerfeier in der Lutherkirche statt.  © Kristin Schmidt

Im August 2015 hatte der einstige Handballspieler das Amt des OB übernommen und wollte sich für eine zweite Amtszeit zur Verfügung stellen.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Zwickau: