Neue Diebes-Masche? Autos an Friedhöfen aufgebrochen

Crimmitschau/Rodewisch/Zwickau - Drei Autoaufbrüche, dreimal an einem Friedhof! Die Polizei prüft nun, ob die Taten in Zwickau und Umgebung im Zusammenhang stehen.

In Zwickau und Umgebung kam es am gestrigen Dienstag zu drei Autoaufbrüchen - alle Autos parkten an einem Friedhof. (Symbolbild).
In Zwickau und Umgebung kam es am gestrigen Dienstag zu drei Autoaufbrüchen - alle Autos parkten an einem Friedhof. (Symbolbild).  © 123RF/supernam

In Crimmitschau begann der Einbruch-Ärger am gestrigen Dienstag. Gegen 12.45 Uhr parkte ein Renault auf dem Parkplatz vor dem Friedhof auf der Zeitzer Straße.

Unbekannte schlugen die Scheibe ein und nahmen eine Lederhandtasche mit, die auf dem Beifahrersitz lag. In der Tasche befand sich ein Schlüsselbund und Bargeld in Höhe von 330 Euro. Dazu entstand durch die kaputte Scheibe ein Sachschaden von etwa 300 Euro.

Ärgerlich, doch der Einbruch-Ärger ging weiter! Gegen 13 Uhr parkte ebenfalls ein Renault auf dem Parkplatz des Friedhofs an der Crimmitschauer Straße in Zwickau. Auch hier schlugen die Täter eine Scheibe ein und nahmen eine Handtasche an sich.

Brutale Attacke im Club "Linde": 20-Jähriger krankenhausreif geprügelt
Zwickau Brutale Attacke im Club "Linde": 20-Jähriger krankenhausreif geprügelt

"Die Handtasche wurde zwar nach dem Diebstahl im Gebüsch wiedergefunden, allerdings ohne das zuvor darin befindliche Bargeld in Höhe von 250 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf knapp 300 Euro", so ein Polizeisprecher.

Damit nicht genug: Am Nachmittag, gegen 15.15 Uhr der dritte Vorfall. Diesmal traf es einen BMW, der auf einem Parkplatz vor dem Friedhof an der Rützengrüner Straße in Rodewisch (Vogtland) abgestellt war. Die Fahrerin bemerkte, dass die Seitenscheibe eingeschlagen war. "Aus dem Innenraum des Fahrzeugs entwendeten Unbekannte ihre Handtasche samt persönlicher Dokumente und Gegenstände im Wert von rund 250 Euro", heißt es von der Polizei.

Am BMW entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Am Parkplatz des Hauptfriedhofs in Zwickau schlugen die Diebe zu.
Am Parkplatz des Hauptfriedhofs in Zwickau schlugen die Diebe zu.  © Sven Gleisberg

Polizei sucht Zeugen nach Autoaufbrüchen

Nun ermittelt die Polizei und sucht Zeugen, die die Taten beobachtet haben. Hinweise nehmen die örtlich zuständigen Polizeireviere entgegen. Im Crimmitschauer Fall das Polizeirevier Werdau (Nummer: 03761/7020), im Zwickauer Fall das Polizeirevier Zwickau (Nummer 0375/44580) und im Rodewischer Fall das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal (Nummer 03744/2550).

Die Polizei prüft nun mögliche Zusammenhänge zwischen den Taten und warnt erneut davor, "Wertgegenstände, Taschen, Rucksäcke oder Ähnliches offen und sichtbar im Fahrzeug liegenzulassen".

Titelfoto: 123RF/supernam

Mehr zum Thema Zwickau: