Serie von Autoeinbrüche reißt nicht ab: Täter hinterlassen Hunderte Euro Schaden

Callenberg/Limbach-Oberfrohna/Lichtenstein - Die Serie von Autoeinbrüchen reißt nicht ab. Am Dienstag meldet die Polizei neue Fälle im Landkreis Zwickau.

Am Montag wurde im Landkreis Zwickau in mehrere Autos eingebrochen. (Symbolbild)
Am Montag wurde im Landkreis Zwickau in mehrere Autos eingebrochen. (Symbolbild)  © andreypopov/123 RF

In Callenberg brachen Diebe gewaltsam in einen Skoda ein. Das Fahrzeug stand am Montag zwischen 13.15 Uhr und 14.45 Uhr auf einem Parkplatz an der Schettlermühle.

Aus dem Skoda klauten die Täter einen Rucksack mit persönlichen Dokumenten sowie Bargeld in Höhe von etwa 60 Euro. Der entstandene Schaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Ebenfalls am Montag, aber zwischen 12.45 Uhr und 13.30 Uhr schlugen Täter in Limbach-Oberfrohna zu. Sie brachen auf einem Parkplatz an der Hainstraße einen Fiat auf. "Daraus entwendeten sie eine Handtasche mit persönlichen Dokumenten und Bargeld im Gesamtwert von etwa 250 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf 500 Euro geschätzt worden", so ein Sprecher der Polizeidirektion Zwickau.

Darum werden in dieser sächsischen Stadt mitten auf der Straße Sandburgen gebaut
Zwickau Darum werden in dieser sächsischen Stadt mitten auf der Straße Sandburgen gebaut

Am Montagnachmittag gab es drei weitere Fälle von aufgebrochenen Autos, diesmal in Lichtenstein. "Betroffen davon waren ein Smart und ein Opel, die auf dem Parkplatz einer Kleingartenanlage nahe der Chemnitzer Straße abgestellt waren. Zudem brachen die Täter in einen Opel ein, der an der Chemnitzer Straße abgestellt war", berichtet die Polizei.

Polizei prüft Zusammenhang zwischen Taten

Aus den Fahrzeugen wurden zwei Rucksäcke und eine Handtasche mit persönlichen Dokumenten und Geld geklaut. Der Gesamtwert liegt bei etwa 600 Euro. Der Sachschaden beträgt etwa 650 Euro. Die Täter schlugen zwischen 14.45 Uhr und 15.50 Uhr zu.

Die Polizei ermittelt nun, ob es sich um dieselben Täter handelt und sucht nach Zeugen. Wer in den genannten Zeiträumen Personen an den Tatorten gesehen hat, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten, wird gebeten, sich im Revier Glauchau unter Telefon 03764/640 zu melden.

In der vergangenen Woche hatte es im Landkreis Zwickau bereits mehrere Autoeinbrüche gegeben. Die Täter hatten in Glauchau, Limbach-Oberfrohna und Meerane zugeschlagen.

Titelfoto: andreypopov/123 RF

Mehr zum Thema Zwickau: