Simson-Fan sucht Oldtimer-Diebe! Belohnung für "Spatz" und "Habicht"

Werdau - Für die einen ist es altes Blech, für die anderen ein Teil des Lebens: Armin Schuster (71) aus dem Werdauer Ortsteil Langenhessen (Landkreis Zwickau) vermisst seine Simson-Oldtimer "Spatz" und "Habicht". Gemeine Diebe haben sie aus seiner Garage in der Ulmenstraße gestohlen.

Armin Schuster (71) sucht seine gestohlenen "Simmes" und setzt 400 Euro Belohnung aus.
Armin Schuster (71) sucht seine gestohlenen "Simmes" und setzt 400 Euro Belohnung aus.  © Uwe Meinhold

Armin Schuster ist geknickt: "Den 'Habicht' habe ich mir nach der Armeezeit 1974 gekauft. 22 Jahre lang trug mich der Roller zuverlässig von Königswalde nach Langenhessen."

Vier Jahre später kam ein "Spatz", Baujahr 1966, dazu. Schuster entwickelte ein Faible für die Vogelserie, kaufte sich zwölf Simsons, auch "Schwalbe", "Star" und "Sperber".

Die meisten Fahrzeuge verkaufte er wieder. Bis auf "Spatz" und "Habicht". Letzteren hatte der Langenhessener restauriert und beigefarben gespritzt, den "Spatz" in Braun. Zuletzt standen sie konserviert und ohne Benzin in der Garage - "um sie herzurichten".

Simson-Kult mit dem Anzeigenhauptmeister als Special Guest
Zwickau Simson-Kult mit dem Anzeigenhauptmeister als Special Guest

Mindestens zwei Diebe, so Schusters Vermutung, kamen ihm zuvor. "Die Roller standen hinten in der Garage. Die Diebe müssen sie rausgetragen und auf ein Fahrzeug verladen haben", glaubt der Eigentümer.

Der gestohlene "Habicht" ist Baujahr 1974.
Der gestohlene "Habicht" ist Baujahr 1974.  © Repro: Uwe Meinhold
Das Mokick "Spatz" ist sogar 57 Jahre alt.
Das Mokick "Spatz" ist sogar 57 Jahre alt.  © Repro: Uwe Meinhold

Er ist tieftraurig über den Diebstahl, hofft auf die Hilfe der Bevölkerung: "Ich setze zweimal 200 Euro Belohnung für die Rückkehr der Fahrzeuge aus." Um Hilfe bittet auch die Polizei unter der Telefonnummer 03761/7020.

Titelfoto: Uwe Meinhold, Repro: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Zwickau: