Lockt bald mit Kunstrasen und Piraterie: Abenteuer-Minigolfanlage an der "Kober"

Werdau - Die beliebte Koberbachtalsperre wird um ein Highlight reicher. Am südlichen Zipfel entsteht derzeit eine Abenteuer-Minigolfanlage.

"Seehaus"-Mitarbeiterin Jennifer Schatz (35) am ersten Looping-Element.
"Seehaus"-Mitarbeiterin Jennifer Schatz (35) am ersten Looping-Element.  © Uwe Meinhold

Im Unterschied zu den meisten Anlagen sorgt der Kunstrasen für Profi-Feeling.

Noch befindet sich das Gelände am Restaurant "Seehaus" im Bau. Mitte April könnten aber schon die ersten Golfbälle rollen.

"Wir sind zu 85 Prozent fertig und, wenn alles gut geht, pünktlich zu Saisonbeginn fertig. Dann kann nur noch Corona dazwischenfunken", so Mitarbeiterin Jennifer Schatz (35).

Mikrowelle explodiert: Küche in Flammen, 20.000 Euro Schaden!
Zwickau Mikrowelle explodiert: Küche in Flammen, 20.000 Euro Schaden!

Sie hofft, dass die Außengastronomie als Erste wieder öffnen darf. Bis dahin gestaltet ein Spezialunternehmen aus Bayern neue Wege, Landschaften, Attraktionen und einen Kinderspielbereich.

Das Besondere der 18-Loch-Anlage ist der Kunstrasen: "Der ist quasi wettkampftauglich." Für die Kleineren ist das Putting-Erlebnis aber eher Nebensache. Sie dürften sich auf liebevoll gestaltete Bahnen und Hindernisse freuen.

"Unser Thema ist 'Piraterie'. Es wird also entsprechend viele Deko-Elemente geben", so Jennifer Schatz.

Die neue Abenteuer-Minigolfanlage an der Koberbachtalsperre soll Kinder, aber auch erwachsene Golf-Fans begeistern.
Die neue Abenteuer-Minigolfanlage an der Koberbachtalsperre soll Kinder, aber auch erwachsene Golf-Fans begeistern.  © Uwe Meinhold

In Zukunft sollen die Restaurants "Seehaus" und das "Gartenrestaurant" durch die neue Attraktion zusammenwachsen. "Wenn alles gut läuft, sind künftig auch Veranstaltungen rund ums Minigolf denkbar."

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Zwickau: