Zwickauer Herbstvolksfest eröffnet! So läuft der Rummel in Corona-Zeiten

Zwickau - Endlich wieder Rummel! Darauf freuen sich die 55 Schausteller des Zwickauer Herbst-Volksfestes ab Freitag. Und mit ihnen Tausende Karussell-Fans der gesamten Region. Bis 14. Oktober geht's wieder rund auf dem Platz der Völkerfreundschaft. 

Es geht wieder rund: Das Herbst-Volksfest auf dem Platz der Völkerfreundschaft beginnt am Freitag.
Es geht wieder rund: Das Herbst-Volksfest auf dem Platz der Völkerfreundschaft beginnt am Freitag.  © Kristin Schmidt

2020 standen die Fahrgeschäfte überall still. Schausteller-Chef Marco Walz (41): "Viele Kollegen überlebten nur mit Grundsicherung, ich jobbte als Monteur in einem VW-Zulieferbetrieb."

Nun hat das Warten ein Ende. Doch die Corona-Regeln sind streng. Nur 1000 Besucher dürfen auf den Festplatz. Das wird an zwei Eingängen kontrolliert. Dort muss jede Besuchergruppe ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Abstand halten auf dem Gelände, Abstand halten in den Karussells, farbig markierte Ein- und Ausgänge beachten, Schnapsverbot am Ausschank - so wollen Schausteller und Besucher das Fest gesund über die Bühne bringen.

Mercedes geht in Flammen auf: Feuerwehreinsatz auf der A4
Zwickau Mercedes geht in Flammen auf: Feuerwehreinsatz auf der A4

Einige Schausteller sind aus der Zwangspause nicht wiedergekommen. Diese "Lücken" füllte Marco Walz mit anderen Kollegen, z. B. Anett Katzschmann (55) aus Mittweida. Sie hat ein Kinderkarussell mit alter Orgel und steht um diese Zeit sonst auf dem Münchner Oktoberfest.

Wer hoch hinaus will, auf den wartet der Flyer (80 Meter). Noch schneller dreht sich's im Max-Propeller (120 km/h). Speedwave, Riesenrad, Losbuden und viele weitere Betriebe ergänzen das Programm.

Blick aus dem Riesenrad aufs Volksfest: Maximal 1000 Besucher dürfen gleichzeitig auf den Platz.
Blick aus dem Riesenrad aufs Volksfest: Maximal 1000 Besucher dürfen gleichzeitig auf den Platz.  © Kristin Schmidt
Sicherheit geht vor: David Guse (34) füllt einen Desinfektionsspender vor dem Kettenkarussell.
Sicherheit geht vor: David Guse (34) füllt einen Desinfektionsspender vor dem Kettenkarussell.  © Kristin Schmidt

Zudem fahren die Schausteller wieder einige Kult-Veranstaltungen auf, darunter den FSV-Tag am 29. September und das Ballonglühen am 3. Oktober. 

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Zwickau: