Gibt es bald keine Corona-Quarantäne mehr in Thüringen?

Erfurt - Nach der Entscheidung von vier Bundesländern zur Abschaffung der Isolationspflicht für Corona-Infizierte prüft auch Thüringen deren Wegfall.

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde, muss sich in Thüringen für fünf Tage in häusliche Isolation begeben. Doch diese Regeln könnte vielleicht bald wegfallen. (Symbolfoto)
Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde, muss sich in Thüringen für fünf Tage in häusliche Isolation begeben. Doch diese Regeln könnte vielleicht bald wegfallen. (Symbolfoto)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Bewertung der Sachlage innerhalb des Ministeriums laufe noch, sagte eine Ministeriumssprecherin am Freitag. Eine Entscheidung über den Wegfall oder die Beibehaltung werde voraussichtlich am kommenden Montag fallen.

Die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein haben sich darauf verständigt, die Isolationspflicht für Corona-Infizierte abzuschaffen.

Dort sollen nach Angaben des baden-württembergischen Gesundheitsministeriums vom Freitag "zeitnah" neue Regelungen in Kraft treten.

Trotz geltender Corona-Regeln in Thüringen: Maskenverweigerer in Bus und Bahn nehmen zu
Thüringen Corona Trotz geltender Corona-Regeln in Thüringen: Maskenverweigerer in Bus und Bahn nehmen zu

Das Thüringer Gesundheitsministerium hatte gerade erst die Verlängerung der aktuell geltenden Corona-Landesregelungen bis zum 23. Dezember verkündet. Dort ist bislang die Absonderungspflicht für Infizierte geregelt.

Diese kann frühestens fünf Tage nach dem ersten positiven Test enden - vorausgesetzt, die Infizierten sind mindestens 48 Stunden lang symptomfrei.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Corona: