Drogen-Fahrt endet für Seniorin am Pool!

Heilbad Heiligenstadt - Mächtig gestaunt haben dürften Polizisten bei einem äußerst kuriosen Einsatz in Heilbad Heiligenstadt (Landkreis Eichsfeld).

Kurioser Crash in Heilbad Heiligenstadt! Das Auto kam an einem Pool zum Stillstand.
Kurioser Crash in Heilbad Heiligenstadt! Das Auto kam an einem Pool zum Stillstand.  © Landespolizeiinspektion Nordhausen

Am heutigen Donnerstag ist auf der Lessingstraße eine 66 Jahre alte Frau mit ihrem Wagen von der Fahrbahn geraten und auf einem anliegenden Grundstück zum Stehen gekommen.

In der Folge durchbrach das Auto einen Carport und bretterte auf ein Grundstück.

Dabei ist solch ein Unfall an sich nichts Ungewöhnliches. Beim genauen Betrachten der Unglücksstelle wird man jedoch schnell vom Gegenteil überzeugt.

Massenansturm wegen Hitzewelle: Freibäder verhängen Einlassstopp
Thüringen Massenansturm wegen Hitzewelle: Freibäder verhängen Einlassstopp

Das Auto durchbrach erst den Carport, ehe es an einem dahinter befindlichen Pool zum Stehen kam. Doch wie konnte es dazu kommen? "Die Irrfahrt war den Angaben der 66-jährigen Fahrerin durch die Verwechslung der Bedienelemente des Autos zu verantworten", erklärt ein Polizeisprecher.

Die Dame hatte offenbar Gas und Bremse verwechselt - so aufs Grundstück gebrettert. Doch damit war das Kapitel für die Unfallverursacherin noch nicht beendet.

Im Gegenteil: denn ein im Anschluss durchgeführter Drogentest fiel positiv aus, die Opel-Fahrerin musste sich daraufhin einer zusätzlich angeordneten Blutprobe unterziehen. Folglich wurde auch ihr Führerschein beschlagnahmt.

Verletzt wurde bei dem Crash glücklicherweise niemand. Der Sachschaden soll sich nach Polizeiangaben auf mehrere tausend Euro belaufen.

Titelfoto: Landespolizeiinspektion Nordhausen

Mehr zum Thema Thüringen: