Feuer im Volkshaus Weimar: Zweiter Brand innerhalb eines Jahres

Weimar - Feuerwehreinsatz in Weimar! Am Samstag brannte es im ehemaligen Volkshaus.

Im ehemaligen Volkshaus in Weimar hat es gebrannt. Es ist das zweite Feuer innerhalb von zwölf Monaten.
Im ehemaligen Volkshaus in Weimar hat es gebrannt. Es ist das zweite Feuer innerhalb von zwölf Monaten.  © Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Weimar sowie der Freiwilligen Feuerwehr Weimar-Mitte waren gegen 12.15 Uhr über das Feuer in dem Kulturdenkmal informiert worden.

Als die ersten Einsatzkräfte wenig später in der Friedrich-Ebert-Straße eintrafen, konnten zwei Brandherde lokalisiert werden.

Neben einem Feuer in einem Anbau im Erdgeschoss brannte es auch im Eingangsbereich des leerstehenden Gebäudes. Vor allem Möbelstücke und weggeworfener Abfall standen in Flammen.

Feuerwehr wird wegen Wasser-Havarie alarmiert, doch dann muss das SEK ran!
Thüringen Feuerwehr wird wegen Wasser-Havarie alarmiert, doch dann muss das SEK ran!

Nach rund 30 Minuten hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Bei den Löscharbeiten setzten die Einsatzkräfte eine Drehleiter ein und entfernten Teile des Daches, um an das Feuer im Anbau heranzukommen.

Im Gebäude selbst befanden sich keine Personen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Friedrich-Ebert-Straße war für den Verkehr gesperrt.

Zur Brandursache gibt es noch keine Informationen, die Ermittlungen der Kripo laufen. Bereits im März des vergangenen Jahres hatte es in dem Volkshaus gebrannt. Brandstiftung konnte damals nicht ausgeschlossen werden.

Die Flammen loderten in einem Anbau im Erdgeschoss sowie im Eingangsbereich.
Die Flammen loderten in einem Anbau im Erdgeschoss sowie im Eingangsbereich.  © Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Das Volkshaus steht seit 2009 leer. Zuvor wurde es für verschiedene Veranstaltungen und Konzerte genutzt.

Titelfoto: Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Mehr zum Thema Thüringen: