Mitten in der Nacht: Frau entdeckt Kleinkind (2) am Stadtpark!

Sonneberg - Eine aufregende Nacht in Sonneberg hat ein Kleinkind (2) hinter sich. Der Junge hatte die Wohnung seiner Eltern offenbar unbemerkt verlassen.

Die Polizei nahm den Jungen in Obhut. (Symbolbild)
Die Polizei nahm den Jungen in Obhut. (Symbolbild)  © 123rf/nx123nx

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, habe eine aufmerksame Sonnebergerin gegen 2 Uhr am Stadtpark einen Jungen entdeckt. Dieser sei nur in mit einer Windel bekleidet gewesen, hieß es.

Den Angaben zufolge sprach die 23-Jährige, die den Jungen an sich nahm, ihr unbekannte Passanten an, die Kleidungsstücke für den Jungen bereitstellten.

Anschließend übergab sie diesen der Polizei.

Polizei landet Volltreffer bei Verkehrskontrolle: Mann kommt in den Knast!
Thüringen Polizei landet Volltreffer bei Verkehrskontrolle: Mann kommt in den Knast!

"Dort machte er es sich bequem", berichteten die Uniformierten. Währenddessen suchten Beamten im Umkreis des Ortes, an dem der Junge gefunden worden war, nach den Eltern.

Die weitere Betreuung und ein angemessener Schlafplatz habe anschließend das Jugendamt übernommen.

Laut Polizei waren die Ermittlungen zur Herkunft des Kindes ausgeschöpft, ehe gegen 7.30 Uhr am Morgen die besorgte Mutter eine Vermisstenmeldung aufgab.

Kleiner Abenteurer an überglückliche Eltern abgegeben

"Nachdem die Situation aufgeklärt werden konnte, wurde der Abenteurer seinen überglücklichen Eltern übergeben" so die Beamten, die zudem mitteilten, dass dem Jungen aufgrund der sommerlichen Temperaturen gesundheitlich nichts fehlte.

Den Angaben zufolge stieg das Kind offenbar mitten in der Nacht aus seinem Bett und verließ die Wohnung unbemerkt.

Auch die geschlossene Wohnungstür habe kein Hindernis dargestellt, hieß es.

Titelfoto: 123rf/nx123nx

Mehr zum Thema Thüringen: