Paket mit unbekannter Substanz in Flüchtlingsheim abgegeben: fünf Personen in Quarantäne

Suhl - Aufregung am Freitagvormittag in der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Suhl.

Das ungewöhnliche Paket rief Feuerwehr und Polizei auf den Plan.
Das ungewöhnliche Paket rief Feuerwehr und Polizei auf den Plan.  © NEWS5 / Ittig

Wie aus ersten Informationen hervorgeht, war ein Paket in der Flüchtlingsunterkunft eingetroffen.

Im Anschluss alarmierten Mitarbeiter die Feuerwehr, weil aus dem Päckchen ununterbrochen ein weißes Pulver rieselte.

Die fünf Mitarbeiter, die mit der Sendung in Kontakt gekommen waren, wurde daraufhin unter Quarantäne gestellt. Ersten Erkenntnissen nach hatten die Betroffenen keine gesundheitlichen Beschwerden.

Mehr als 100 Aktionen zum Museumstag in Thüringen
Thüringen Mehr als 100 Aktionen zum Museumstag in Thüringen

Die Einsatzkräfte waren mit Schutzanzügen vor Ort und nahmen Proben von der Substanz. Damit soll herausgefunden werden, um was es sich handelt.

Neben der Feuerwehr war auch die Polizei mit mehreren Einsatzkräften vor Ort.

Titelfoto: NEWS5 / Ittig

Mehr zum Thema Thüringen: