Rund 2000 Stellen nicht besetzt: Lehrermangel in Thüringen verschärft sich weiter

Erfurt - In Thüringen nimmt der Lehrermangel immer drastischere Züge an.

In Thüringens Schulen fehlen zu viele Lehrer. Eine Verbesserung der Situation ist nicht in Sicht. (Symbolfoto)
In Thüringens Schulen fehlen zu viele Lehrer. Eine Verbesserung der Situation ist nicht in Sicht. (Symbolfoto)  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Wie aus einer Studie des Lehrerverbandes hervorgeht, fehlen pro Schule im Schnitt 2,6 Lehrer.

Zum Vergleich: im vergangenen Schuljahr lag dieser Wert noch bei 2,1.

Wird der aktuelle Wert auf alle staatlichen Bildungseinrichtungen hochgerechnet, fehlen rund 2000 Lehrerinnen und Lehrer. Eine erschreckende Zahl!

Mann fährt alkoholisiert zur Polizei: So viel Promille ergab eine Messung!
Thüringen Mann fährt alkoholisiert zur Polizei: So viel Promille ergab eine Messung!

Darüber hinaus geht die Schere zwischen mehr Kindern und weniger Lehrern immer weiter auseinander, wie der Lehrerverband darüber hinaus mitteilte. Um den Lehrermangel ein wenig entgegenzuwirken, greift mehr als jede zweite Schule inzwischen auf sogenannte Seiteneinsteiger zurück.

Doch hierbei gibt es folgende Schwierigkeit: Seiteneinsteiger könnten nicht immer ausreichend auf den neuen Job vorbereitet werden und seien in der Folge oft unzufrieden.

Lehrermangel wirkt sich oftmals auf den Lehrplan aus. Fällt das vorhandene Lehrpersonal dann noch krankheitsbedingt aus, sind Vertretungsstunden oder sogar Ausfälle der Unterrichtsstunden die Folge.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Thüringen: