SEK-Einsatz in Thüringen: Mann will Wohnhaus in die Luft jagen!

Nordhausen (Thüringen) - Große Aufregung am Sonntagnachmittag in Nordhausen: Dutzende Polizei- und SEK-Kräfte waren im Einsatz. Der Grund: Ein Mann wollte offenbar ein Mehrfamilienhaus in die Luft jagen!

Die Bruno-Kunzte-Straße in Nordhausen: Ein Mann drohte am Sonntagnachmittag, das vordere Mehrfamilienhaus in die Luft zu jagen. Polizei und Feuerwehr rückten an.
Die Bruno-Kunzte-Straße in Nordhausen: Ein Mann drohte am Sonntagnachmittag, das vordere Mehrfamilienhaus in die Luft zu jagen. Polizei und Feuerwehr rückten an.  © Silvio Dietzel

Am Sonntagnachmittag wurde die Bruno-Kunzte-Straße in der Innenstadt abgeriegelt, schwer bewaffnete Polizisten waren zu sehen.

Grund dafür war ein Mann, der laut Medienberichten zunächst Flaschen auf Passanten geworfen hatte und anschließend laut "Bild"-Informationen mit der Sprengung des Mehrfamilienhauses gedroht habe.

Dabei verbarrikadierte sich der offenbar psychisch kranke Mann in einer Dachgeschosswohnung.

Jugendlicher verschwindet im Wald: Suche bei Eiseskälte nimmt Happy End
Thüringen Jugendlicher verschwindet im Wald: Suche bei Eiseskälte nimmt Happy End

Da von einer gravierenden Gefahr ausgegangen wurde, kam das Spezialeinsatzkommando (SEK) zum Einsatz. Zusätzlich mussten mehrere Anwohner evakuiert und die Umgebung abgeriegelt werden.

Am Abend erfolgte der Zugriff - das SEK stürmte die Wohnung und überwältigte den Täter. Seitdem befindet er sich in Gewahrsam.

Das Gebiet um das Mehrfamilienhaus wurde weiträumig abgesperrt. Später wurde auch das SEK alarmiert.
Das Gebiet um das Mehrfamilienhaus wurde weiträumig abgesperrt. Später wurde auch das SEK alarmiert.  © Silvio Dietzel
Die Beamten konnten am Abend den scheinbar psychisch kranken Mann festnehmen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Die Beamten konnten am Abend den scheinbar psychisch kranken Mann festnehmen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.  © Silvio Dietzel

Die Einsatzkräfte durchsuchten das Gebäude. Laut ersten Informationen wurde kein Sprengsatz gefunden.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Thüringen: