Im Thüringer Wald liegt bis zu einem halben Meter Schnee, und es soll noch mehr kommen

Suhl - Nach der Schneeflaute in der ersten Januarhälfte liegt im Thüringer Wald inzwischen fast ein halber Meter Schnee.

Teile Thüringens sind aktuell zum Winter Wonderland mutiert.
Teile Thüringens sind aktuell zum Winter Wonderland mutiert.  © Martin Schutt/dpa

Der Deutsche Wetterdienst meldete am Samstag eine 43 Zentimeter hohe Schneedecke auf der Schmücke. Zwei Zentimeter mehr waren es nach Angaben des Regionalverbundes Thüringer Wald in der Skiarena Silbersattel in Steinach.

In Suhl, auf dem Schneekopf und dem Beerberg wurden 40 Zentimeter gemessen. Für Oberhof, wo am Dienstag die Biathlon-Weltmeisterschaften eröffnet werden, gab der Regionalverbund bis zu 25 Zentimeter Schnee an.

Für Hobbywintersportler lohnt sich am Wochenende ein Ausflug in den verschneiten Wald. Mehr als 400 Kilometer Langlaufstrecken seien präpariert, außerdem 38 Winterwanderwege für Ausflügler ohne Ski. Für Alpinskiläufer waren am Samstag neun Lifte geöffnet, für den Spaß auf dem Schlitten waren 30 Rodelhänge präpariert.

Sonne-Wolken-Mix in Thüringen erwartet: Im Laufe der Woche wird es aber ungemütlich
Thüringen Wetter Sonne-Wolken-Mix in Thüringen erwartet: Im Laufe der Woche wird es aber ungemütlich

Die Schneequalität ist unterschiedlich. Nachdem zwischenzeitlich auch im Thüringer Wald Regen heruntergekommen war, sind einige Skirouten dem Regionalverbund zufolge mit einer harten Schneekruste überzogen. Überwiegend liegt Nassschnee.

Der DWD prognostiziert bis Montagabend weitere bis zu zehn Zentimeter Neuschnee, wie ein Sprecher sagte.

Der Regionalverbund mahnte Ausflügler zudem erneut zur Vorsicht wegen Schneebruchs an Bäumen und Sturmschäden.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Wetter: