Mann liegt auf der Straße und wird für Baum gehalten: Tivoli-Fahrer fährt über ihn drüber

Apolda - Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend in Apolda (Weimarer Land) ist ein 53-Jähriger schwer verletzt worden.

Mehrere große Blutflecken sind auf der Fahrbahn zu sehen. In diesem Bereich wurde der Mann überfahren.
Mehrere große Blutflecken sind auf der Fahrbahn zu sehen. In diesem Bereich wurde der Mann überfahren.  © Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Laut Angaben der Polizei lag das Unfallopfer auf der Fahrbahn in der Leutloffstraße und wurde von einem SSANGYONG Tivoli überfahren.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der Fahrer den Mann nicht als solchen erkannt. Eine Befragung des Fahrers und seiner Beifahrerin ergab, dass sie den auf der Straße liegenden 53-Jährigen für einen Teil eines Baumes gehalten hatten und deshalb über ihn drüber gefahren waren.

Aus welchem Grund der Mann auf der Fahrbahn lag und wieso der 76-Jährige nicht anhielt, wird von der Polizei ermittelt.

Bußgelder bis 50.000 Euro drohen: Landkreis verbietet Wasserentnahme aus Flüssen
Thüringen Bußgelder bis 50.000 Euro drohen: Landkreis verbietet Wasserentnahme aus Flüssen

Ersthelfer alarmierten nach dem Unfall sofort die Rettungskräfte und kümmerten sich um den lebensgefährlich verletzten Mann.

Nach einer ersten Behandlung am Unglücksort wurde der Überfahrenen von einem Rettungswagen und dem Notarzt in die Uniklinik nach Jena gebracht. Dort wurde er die ganze Nacht notoperiert.

Die Feuerwehr kümmerte sich um die Reinigung der blutverschmierten Fahrbahn.

Titelfoto: Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: