Vorfahrtsfehler? Kia und Renault krachen auf B7 zusammen

Weimar - Auf der B7 im Weimarer Land hat sich am Dienstagmorgen ein Unfall zwischen einem Kia und einem Renault Transporter ereignet.

Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.
Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.  © Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Den bisherigen Informationen nach war ein Kia-Fahrer gegen 6.30 Uhr aus Weimar kommend in Richtung Erfurt unterwegs.

Zwischen Utzberg und Mönchenholzhausen - Höhe Napoleonstein - bog ein Transporter auf die B7 ab und übersah offenbar den Kia. Auto und Transporter krachten anschließend zusammen.

Dabei wurde der Renault in einen Straßengraben geschleudert, der Kia blieb mit starken Schaden im Frontbereich auf einem angrenzenden Feldweg stehen.

Lappen weg! 21-Jähriger kracht betrunken gegen Baum und landet im Krankenhaus
Thüringen Unfall Lappen weg! 21-Jähriger kracht betrunken gegen Baum und landet im Krankenhaus

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Transporter-Fahrer den Angaben nach schwer verletzt. Er kam mit einem Rettungswagen und einem Notarzt in ein Klinikum. Der Fahrer des Kia zog sich leichte Blessuren zu.

Neben Polizei, Rettungsdienst und dem Notarzt war auch die Feuerwehr vor Ort. Die Kameraden sicherten die Unfallstelle ab, kümmerten sich um die verunfallten Personen und reinigten die Unglücksstelle. Unterstützung gab es für die Einsatzkräfte von Ersthelfern, die den Unfall beobachtet hatten.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B7 komplett gesperrt. Am Kia sowie dem Renault entstand erheblich Sachschaden. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Beide Fahrzeuge wurden im weiteren Verlauf von einem Abschleppunternehmen geborgen.

Zahlreiche Rettungskräfte waren am Unfallort.
Zahlreiche Rettungskräfte waren am Unfallort.  © Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Die Polizei Weimar hat inzwischen die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Titelfoto: Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: