Mindestens 500 Euro mehr Lohn: Warnstreiks in Thüringer Kitas angekündigt

Erfurt - In der Tarifauseinandersetzung des öffentlichen Dienstes werden erste Warnstreiks in Kindergärten in Thüringen erwartet.

In Erfurter Kitas könnte es am Dienstag ruhig bleiben. Die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat zu Warnstreiks aufgerufen. (Symbolfoto)
In Erfurter Kitas könnte es am Dienstag ruhig bleiben. Die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat zu Warnstreiks aufgerufen. (Symbolfoto)  © Caroline Seidel/dpa

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) kündigte Warnstreiks für diesen Dienstag in Kindergärten in Erfurt an.

Aufgerufen seien die tarifbeschäftigten Mitglieder der GEW in den Erfurter Kindertageseinrichtungen zu einer ganztägigen Arbeitsniederlegung, teilte die Gewerkschaft am Montag mit.

Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten von Bund und Kommunen verlangen die Gewerkschaften 10,5 Prozent mehr Geld, mindestens aber 500 Euro bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

Streit um früheres Wohnhaus von Goethes Freundin: Urteil gefallen!
Thüringen Streit um früheres Wohnhaus von Goethes Freundin: Urteil gefallen!

Die zweite Verhandlungsrunde in dem Tarifkonflikt für die rund 2,5 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst ist für Mittwoch und Donnerstag in Potsdam geplant.

Die kommunalen Arbeitgeber lehnen die Gewerkschaftsforderungen bisher als wirtschaftlich nicht verkraftbar ab.

Titelfoto: Caroline Seidel/dpa

Mehr zum Thema Thüringen: