Chaos durch Schneefälle: Mindestens zwei Tote, Tausende Haushalte ohne Strom

Bratislava - Starke Schneefälle haben in Polen, Tschechien und der Slowakei zu zahlreichen Unfällen geführt und großflächige Stromausfälle verursacht.

Autos sind auf einer Straße nahe der slowakischen Stadt Poprad im Schnee stecken geblieben. Starke Schneefälle haben in Polen, Tschechien und der Slowakei zu zahlreichen Unfällen geführt.
Autos sind auf einer Straße nahe der slowakischen Stadt Poprad im Schnee stecken geblieben. Starke Schneefälle haben in Polen, Tschechien und der Slowakei zu zahlreichen Unfällen geführt.  © Adriána Hudecová/TASR/dpa

In Polen starben nach Medienberichten am Samstag mindestens zwei Menschen bei wetterbedingten Unglücksfällen.

In der südlich von Katowice (deutsch: Kattowitz) gelegenen schlesischen Ortschaft Cisiec starb eine ältere Frau, nachdem ein wegen eines Sturms umgestürzter Baum ihr Einfamilienhaus schwer beschädigte.

Wie ein Feuerwehrsprecher der Nachrichtenagentur PAP mitteilte, wurde die Rentnerin von Feuerwehrleuten im Haus gefunden.

Wetter zum Wochenstart: Hier erfahrt Ihr, wann es in Sachsen wieder regnet
Wetter Deutschland Wetter zum Wochenstart: Hier erfahrt Ihr, wann es in Sachsen wieder regnet

Der Fernsehsender TVN24 berichtete von mehr als 140 Verkehrsunfällen im Zusammenhang mit starken Schneefällen und rutschigen Fahrbahnen. Eine Frau sei im Bezirk Danzig mit ihrem Auto gegen einen Baum geprallt und gestorben.

Im Norden der Slowakei verhängte ein Krisenstab am Samstag nach Angaben der Nachrichtenagentur TASR über 27 Gemeinden die sogenannte "Ausnahmesituation", die besondere Notmaßnahmen und Einschränkungen erlaubt.

Mehrere beliebte Skigebiete wurden für das Wochenende wegen gefährlicher Stürme gesperrt. Die Bewohner der Regionalhauptstadt Zilina und umliegender Orte wurden aufgerufen, ihre Häuser nicht zu verlassen, wenn dies nicht unbedingt nötig sei.

Zehntausende Haushalte ohne Strom

In Tschechien waren am Samstag Zehntausende Haushalte ohne Strom. Wie die Nachrichtenagentur CTK berichtete, waren meist auf Leitungen gestürzte Bäume die Ursache.

Nahe der tschechischen Stadt Jablonne nad Orlici unweit der polnischen Grenze stürzte ein Baum auf ein fahrendes Auto.

Zwei Verletzte mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Titelfoto: Adriána Hudecová/TASR/dpa

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: