Erst pfui, dann hui: In Sachsen-Anhalt steht ein Wetterwechsel an

Magdeburg - Die verregneten und grauen Tage sind gezählt. Denn das Wetter in Sachsen-Anhalt wird langsam wieder gemütlicher.

In Sachsen-Anhalt startet die Woche zunächst stürmisch und nass. Zum Wochenende hin wird es wieder sommerlicher.
In Sachsen-Anhalt startet die Woche zunächst stürmisch und nass. Zum Wochenende hin wird es wieder sommerlicher.  © Bildmontage: Lukas Schulze/ZB/dpa, Screenshot/wetteronline.de

Die neue Woche startet im gewohnten Anblick der vergangenen Tage. Es ist grau und stellenweise nass. Von Nordwest nach Südost ziehen immer wieder Schauer durch das Land.

Der Deutsche Wetterdienst hat sogar in der Zeit von 10 bis 21 Uhr eine Warnung vor Sturmböen bis 70 Kilometern pro Stunde ausgesprochen. Vor allem auf dem Brocken muss mit Sturm gerechnet werden. Davon betroffen ist auch der nördliche Teil Sachsen-Anhalts. Erwartet werden Temperaturen zwischen 17 und 21 Grad.

Auch am Dienstag bewegen sich die Temperaturen bei Werten zwischen 19 und 21 Grad. Der Wind weht nur noch schwach bis mäßig. Auch der Regenschirm wird selten bis gar nicht zum Einsatz kommen müssen. Der Himmel bleibt allerdings grau und bedeckt.

Wetter im Norden: Viel Regen, Sturm und Gewitter
Wetter Deutschland Wetter im Norden: Viel Regen, Sturm und Gewitter

Lichtblicke gibt es am Mittwoch: Der Tag startet zunächst grau und nass, ab dem Mittag jedoch soll die Sonne immer wieder zwischen den Wolken hervorkommen. An den Temperaturen ändert sich nichts.

Mit Regen ist auch am Donnerstag nicht zu rechnen. Allerdings verdecken graue Wolken die Sicht der Sonne. Es wird etwas wärmer bei Werten zwischen 20 und 22 Grad.

Laut ersten Voraussagen wird es ab Freitag und über das Wochenende wesentlich wärmer und sommerlicher.

Titelfoto: Bildmontage: Lukas Schulze/ZB/dpa, Screenshot/wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: