Graues und stürmisches Wetter in Thüringen: Ist bald ein Lichtblick in Sicht?

Erfurt - Grau, nass, windig, stürmisch: Der Februar zeigte sich in Thüringen bislang eher von seiner ungemütlichen Seite. Ist ein Lichtblick in Sicht?

Tatsächlich kommt die Sonne zum Wochenstart in Thüringen ab und an mal zum Vorschein. (Symbolbild)
Tatsächlich kommt die Sonne zum Wochenstart in Thüringen ab und an mal zum Vorschein. (Symbolbild)  © Carsten Jentzsch

Immerhin: Zum Wochenstart am Montag gelang es der Sonne immer mal wieder, durch eine Lücke des ansonsten stark bewölkten Himmels hervorzulugen.

Der Deutsche Wetterdienst wies am Vormittag auf einzelne Auflockerungen am ersten Tag der Woche hin. Zudem soll es heute meist niederschlagsfrei bleiben. Bei durchaus milden Temperaturen von maximal 10 bis 13 Grad, im Bergland 4 bis 9 Grad, geht es heute ansonsten windig oder stürmisch zu.

Für den Großteil des Freistaats bestehen amtliche Warnungen vor Windböen, in einzelnen Regionen auch vor Sturmböen.

"Aprilsommer" vorbei! Was hat es mit dem berühmten Aprilwetter auf sich?
Wetter Deutschland "Aprilsommer" vorbei! Was hat es mit dem berühmten Aprilwetter auf sich?

Der Dienstag sieht nicht wesentlich besser aus: Laut DWD geht es bedeckt zu. Gelegentlich fällt ein bisschen Regen. Zudem ist erneut mit Sturmböen zu rechnen.

Ein echter Lichtblick in Richtung reichlich Sonne und wolkenloser Himmel ist bislang auch in den Prognosen für Mittwoch und Donnerstag nicht erkennbar.

Titelfoto: Carsten Jentzsch

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: