NRW startet mit 25 Grad in die neue Woche - danach kommt der Regen

Essen - Die Woche beginnt in Nordrhein-Westfalen warm und sonnig, dann wird es kühler und regnerisch.

In Nordrhein-Westfalen beginnt die neue Woche relativ freundlich, ehe es abkühlt und der Regen Einzug erhält.
In Nordrhein-Westfalen beginnt die neue Woche relativ freundlich, ehe es abkühlt und der Regen Einzug erhält.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Zum Wochenbeginn werden noch Temperaturen bis zu 25 Grad erwartet, am Mittwoch können sie unter 20 Grad sinken, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mitteilte.

Am Montag rechnet der DWD nicht mit Niederschlägen in NRW. Vor allem im Süden soll es oft sonnig werden, ansonsten werden nur dünne Schleierwolken und im Tagesverlauf wenige Quellwolken erwartet.

Mit Temperaturen von 23 bis 25 Grad steht ein heiterer Septembertag bevor. Nachts soll es auf 16 bis 12 Grad abkühlen, vor allem im Nordwesten und Westen kann es etwas regnen.

Frühlingsbeginn in Thüringen: Wird jetzt sogar an der 20-Grad-Marke gekratzt?
Wetter Deutschland Frühlingsbeginn in Thüringen: Wird jetzt sogar an der 20-Grad-Marke gekratzt?

Der Dienstag wird der DWD-Prognose zufolge dann deutlich unfreundlicher: starke Bewölkung, gebietsweise Regen, Temperaturen von 21 bis 24 Grad. In der Nacht zum Mittwoch wird weiter starke Bewölkung erwartet, vor allem im Süden kann es regnen.

Am Mittwoch soll es schließlich im Süden von NRW teils kräftigen Dauerregen geben. Im Norden dagegen sind kaum Niederschläge erwartet. Die Temperaturen sollen 17 bis 22 Grad erreichen.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: