Regen, Sturm und teilweise Schnee beschert NRW grauen und trüben Mittwoch

Essen – Am Mittwoch steht für Nordrhein-Westfalen Regen und Wind auf dem Programm.

Es wird ungemütlich: Regen, Wind und mancherorts Schnee ist für den heutigen Mittwoch vorgesehen.
Es wird ungemütlich: Regen, Wind und mancherorts Schnee ist für den heutigen Mittwoch vorgesehen.  © Thomas Warnack/dpa

Im Norden müssen die Menschen außerdem mit vereinzelten Gewittern rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte.

Dazu wehe ein frischer bis starker Wind aus Westen mit teils stürmischen Böen. In Staulagen des Bergischen Landes und des Sauerlands sei langanhaltender Regen nicht ausgeschlossen.

Im Hochsauerland erwarten die Wetterexperten Schnee und Glättegefahr. Dazu liegen die Höchsttemperaturen zwischen fünf und acht Grad Celsius. Auch in der Nacht zum Donnerstag bleibt es laut der Meteorologen regnerisch, im Bergland erwarten sie Schnee.

Fast 20 Grad im Februar! Experte erklärt, wie die Temperaturen in Sachsen zustande kommen
Wetter Deutschland Fast 20 Grad im Februar! Experte erklärt, wie die Temperaturen in Sachsen zustande kommen

Der Regen halte auch am Donnerstag weiter an, der in Staulagen des Berglandes auch intensiver werde, so die Wetterexperten.

In den Hochlagen vermische sich der Regen außerdem mit Schnee und es müsse dort erneut mit stürmischen Böen gerechnet werden.

Die Höchsttemperaturen liegen zwischen fünf und acht Grad. Auch in den kommenden Tagen bleibe es wechselhaft.

Titelfoto: Thomas Warnack/dpa

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: