Schwergewitter-Lage in Frankfurt und Hessen: "Tornados nicht ausgeschlossen"

Frankfurt am Main - Die Wettervorhersage für Frankfurt und ganz Hessen verheißt wenig Gutes: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) spricht von einer bevorstehenden Schwergewitter-Lage! "Unwetter wahrscheinlich", erklärte ein Sprecher.

Auch der Dienst Wetteronline.de (Grafik) sagt für den Dienstag schwere Niederschläge für Hessen voraus. Der Deutsche Wetterdienste hält sogar Tornados für möglich!
Auch der Dienst Wetteronline.de (Grafik) sagt für den Dienstag schwere Niederschläge für Hessen voraus. Der Deutsche Wetterdienste hält sogar Tornados für möglich!  © Montage: 123RF/danross, Screenshot/Wetteronline.de

Durch eine Tiefdruck-Zone werde "warme und sehr feuchte Luft" nach Hessen gelenkt, die für unbeständiges und unwetterträchtiges Wetter sorge.

Am heutigen Dienstag müssen die Menschen in Darmstadt, Frankfurt am Main und Kassel daher mit Schauern und Gewittern rechnen, die teils dramatische Ausmaße annehmen können.

Schwere Sturmböen mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 90 Kilometern in der Stunde seien ebenso möglich wie Starkregen mit bis zu 25 Litern Niederschlag pro Quadratmeter und Hagelkörner mit einem Durchmesser von ein bis drei Zentimetern.

Bis zu 32 Grad! Das Wetter in Bayern zum Wochenstart lässt es krachen
Wetter Deutschland Bis zu 32 Grad! Das Wetter in Bayern zum Wochenstart lässt es krachen

Örtlich könnten die Gewitter sogar noch schlimmer ausfallen: Dann könnten die Hagelkörner auch einen Durchmesser von bis zu fünf Zentimetern haben, bei Starkregen könnten bis zu 40 Liter Wasser pro Quadratmeter in kurzer Zeit niedergehen.

Orkanböen mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 120 Kilometern in der Stunde seien dann ebenfalls möglich und "Tornados nicht ausgeschlossen", unterstrich ein DWD-Sprecher.

Schauer und Gewitter auch am Mittwoch und Donnerstag in Hessen

Auch am Mittwoch rechnen die Meteorologen aus Offenbach am Main mit einem erneuten Aufzug von Gewittern, insbesondere im Rhein-Main-Gebiet und in Osthessen. Dabei müsse mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen gerechnet werden.

Am Donnerstag hält diese Wetterlage ebenfalls weiter an: "Aus Südwesten aufkommende örtlich kräftige Schauer und Gewitter wahrscheinlich", lautet die Prognose der DWD-Experten für Hessen.

Die Temperaturen sind dabei sommerlich: Am heutigen Dienstag werden 23 bis 29 Grad in der Spitze erwartet, am Mittwoch 21 bis 27 Grad und am Donnerstag 23 bis 26 Grad.

Titelfoto: Montage: 123RF/danross, Screenshot/Wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: