Vorwürfe gegen Till Lindemann: Sophia Thomalla rastet aus!

Berlin - Genug ist genug! Nach den bösen Vorwürfen gegen ihren Ex Till Lindemann rastet Sophia Thomalla auf Instagram so richtig aus.

Rammstein-Star Till Lindemann (55) bekam gerade heftige Vorwürfe ab.
Rammstein-Star Till Lindemann (55) bekam gerade heftige Vorwürfe ab.  © DPA

Die Betreiberin des Cafés Niesen im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg, Christine Wick, gab dem Rammstein-Star und Inhaber des Gebäudes, in welchem sich das Lokal befand, öffentlich die Schuld daran, dass dieses am Dienstag nach 13 Jahren geschlossen werden musste. Sie habe die anstehende Mieterhöhung um 55,6 Prozent einfach nicht stemmen können.

Vorwürfe, die Lindemanns Ex-Freundin - die beiden waren von April 2011 bis November 2015 mit einigen Unterbrechungen liiert - nicht kalt lassen. "Also wenn mir der Arsch platzt, dann aber richtig", wettert sie auf Instagram los. "Seit Jahren betteln wir, dass die Toiletten gemacht werden sollen. Nix. Das Café war in einem SO desolaten Zustand, dass die Mäuse sogar angekrochen kamen. Dank mangelnder Hygiene war zum Schluss sogar das ganze Haus befallen. WIDERLICH."

Heftige Anschuldigungen, welche die Hausverwaltung gegenüber Bild ebenfalls anbrachte. Das Lokal sei vom Ordnungsamt sogar bereits wegen mangelnder Hygiene über Wochen geschlossen worden, hieß es in einem Statement.

Jetzt bekommt er Rückendeckung von Ex-Freundin Sophia Thomalla (29).
Jetzt bekommt er Rückendeckung von Ex-Freundin Sophia Thomalla (29).  © Instagram/Sophia Thomalla

Weiterhin verteidigt Sophia ihren Ex-Freund: "Unter anderem liegt der Betrag weit UNTER der ortsüblichen Miete. Till hat über die Jahre hinweg immer wieder versucht, sich mit ihr zu einigen, ihr Angebote gemacht, die sie ausgeschlagen hat."

Und weiter: "Madame Besitzerin hatte eher das Bedürfnis, Till in einem schlechten Licht dazustellen. Zettel wurden verteilt, im Internet wurde gedroht. Unfreundlich über die Monate hinweg. Schließlich hat man die Reißleine gezogen, damit man sich diesem Mist nicht mehr aussetzen muss. Von der fetten Abfindung, die die Besitzerin dann zum Schluss noch haben wollte, will ich erst gar nicht anfangen."

Ihren Wut-Post beendet die Berlinerin mit den Worten: "Ps: Und so gut war der Kaffee dann auch wieder nicht... Grusel Café statt Kult-Café! #whoeverfuckswithTillfuckswithme."

Mit Sophia Thomalla legt man sich eben besser nicht an! Ob die mediale Schlammschlacht in eine weitere Runde geht und Till Lindemann sich vielleicht sogar selbst zu Wort meldet und zu den Vorwürfen äußert, bleibt abzuwarten.

Titelfoto: DPA; Instagram/Sophia Thomalla (Bildmontage

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0