Blanker Horror! Hier wird eine Schnecke zum Zombie

Taiwan - Diese Aufnahme einer Schnecke aus Taiwan macht sprachlos! Nachdem ein Parasit das Tier befallen hatte, wurde es zum Zombie!

Diese Schnecke wurde von dem grün-geringelten Plattwurm befallen und mutiert zum "Zombie".
Diese Schnecke wurde von dem grün-geringelten Plattwurm befallen und mutiert zum "Zombie".  © Screenshot Twitter/UberFacts

Es ist total verrückt, aber diese Schnecke verändert nicht nur ihre Farbe, sondern blinkt auch noch wie eine Disco-Kugel im Dunkeln! Schuld ist ein Schmarotzer, der das Weichtier befallen hat. Konkret handelt es sich um den parasitischen, grün-geringelten Saugwurm namens Leucochloridium paradoxum, berichtet "The Sun".

Aufnahmen davon, wie Mutter Natur die arme Kreatur wegen des Eindringlings zum willenlosen Wirt macht und "in den sicheren Tod schickt", wie "Galileo" erklärt, gab es schon früher. Nun sind neue Bilder aufgetaucht, die Urlauber in Taiwan machten, und die sind, zumindest für Zuschauer, spektakulär!

Der Schädling, der die Schnecken in Zombies verwandelt, gelangt beim Fressen in ihren Körper. Eigentlich siedelt der Parasit im Darm von Vögeln und legt dort auch seine Eier ab. Werden sie ausgeschieden und landen somit auf dem Speiseplan der Schnecke, heißt es "Gute Nacht" für das arme Tier.

Besonderes Zombiemerkmal sind die "pulsierenden Fühler". Ist die Schnecke befallen, sorgt der Parasit dafür, dass sich aus ihren Fühlern dicke Schläuche bilden, die pulsieren und eine farbige Bänderung haben.

Grausam: "Durch das Pulsieren werden Vögel angelockt", die denken, dass die Fühler Würmer sind und deshalb die Schnecke fressen, erklärt "Galileo". Ein Teufelskreis also...

Doch die Schnecke verändert sich nicht nur optisch. Auch ihr Verhalten ist plötzlich ganz anders! Denn anstatt sich in Sicherheit zu bringen, kriecht sie nun lieber dorthin, wo sie besonders gut zu sehen und damit leichte Beute ist.

Leider können auch wir Menschen von verschiedenen Parasiten befallen werden. Was dann passiert, lest Ihr >>> hier.

Titelfoto: Screenshot Twitter/UberFacts

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0