Leiche auf Baustelle gefunden: Wer kennt diesen Mann?

Berlin - Am 7. Juli vergangenen Jahres wurde ein toter Mann gegen 4.15 Uhr in der Herrmannstraße in Berlin-Neukölln entdeckt, gefunden auf einer Baustelle. Nun erhofft sich die Polizei mit der Veröffentlichung von Fotos Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Polizei erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung.
Die Polizei erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung.  © Polizei Berlin

Der Mann hatte weder einen Ausweis bei sich, noch wurde eine auf ihn passende Vermisstenanzeige gestellt. Ermittlungen im Umfeld der Herrmannstraße verliefen bislang ohne Erfolg. Der Tote ist dort nicht bekannt.

Ein Verbrechen ist nach bisherigen Kenntnissen nicht erkennbar.

Der Mann war an jenen Abend mit einer weißen Hose der Marke "Wildcat", einem grauen T-Shirt mit der Aufschrift "Handmade Denim Trademark established eighty-nine", grauen Sportschuhen der Marke "Air Jordan", dunkelblauen Boxershorts der Marke "Toker Collection" und einem dunkelgrauen, karierten Mantel der Marke "Class International" bekleidet.

Zudem fanden die Ermittler einen Anhänger mit der Prägung "100 Jahre Industriegewerkschaft, Bergbau und Energie" in seinem Mantel.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • schwarzes gekräuseltes Haar (ähnlich einer Afro-Frisur)
  • circa 175 cm groß
  • etwa 70 bis 75 kg schwer
  • schmaler Oberlippenbart
  • trug am rechten Mittelfinger einen silberfarbenen Ring
  • Schuhgröße 44,5

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle der Kriminalpolizei in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664-912444, per Fax (030) 4664-912499, per E-Mail: vermisstenstelle@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Diesen Anhänger hatte der Unbekannte bei sich.
Diesen Anhänger hatte der Unbekannte bei sich.  © Polizei Berlin

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0