19-Jähriger rast bei Unfall in Lkw und muss aus Polo geschnitten werden

Treuchtlingen - Ein 19-jähriger Autofahrer stieß am Freitag auf der Bundesstraße 2 mit einem Lastwagen zusammen und wurde schwer verletzt.

Der 19-jährige Fahrer musste aus dem VW Polo geschnitten werden.
Der 19-jährige Fahrer musste aus dem VW Polo geschnitten werden.  © News5/ Goppelt

Bei dem Unfall krachte der junge Fahranfänger zwischen Treuchtlingen und Osterdorf (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) in einen Lkw, wie die Polizei mitteilte.

Der 19-Jährige war mit seinem VW Polo in Richtung Nürnberg unterwegs, als es zu dem Zusammenstoß kam. Aus unbekannter Ursache kam der Polo immer weiter auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen, berichteten Zeugen. Der 61-jährige Lkw-Fahrer konnte nicht ausweichen.

Durch den Aufprall wurde der junge Mann im VW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr kann für den jungen Mann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Ersthelfer, die hinter dem 19-Jährigen gefahren waren, hatten den Unfall miterlebt und leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte erste Hilfe.

Der Fahrer des Lkw hatte Glück und wurde nicht verletzt. Ein Gutachter vor Ort soll klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Der Verletzte wurde mit einem Hubschrauber in eine Krankenhaus gebracht.
Der Verletzte wurde mit einem Hubschrauber in eine Krankenhaus gebracht.  © News5/ Goppelt

Titelfoto: News5/ Goppelt

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0