28-Jährige stirbt nach Auffahrunfall: Fahrer flüchtet

Langwedel - Nach einem Auffahrunfall mit Fahrerflucht auf der A27 bei Langwedel (Landkreis Verden) ist eine 28-Jährige gestorben.

Die 28-Jährige erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen. (Symbolbild)
Die 28-Jährige erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen. (Symbolbild)  © Hannes P. Albert/dpa

Der unbekannte Unfallverursacher ist weiterhin flüchtig, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Fahrer eines blauen SUV der Marke Skoda sei am Samstagabend gegen 19.30 Uhr auf der Autobahn auf den Smart der 28-Jährigen aufgefahren.

Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Leitplanke geschleudert, die Fahrerin eingeklemmt. Sie sei am Sonntag in einem Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen, hieß es.

Zweiter Unfall in wenigen Monaten: Schiff rammt provisorische Bahnbrücke
Unfall Zweiter Unfall in wenigen Monaten: Schiff rammt provisorische Bahnbrücke

Der SUV-Fahrer flüchtete zunächst im Auto, dann ersten Erkenntnissen nach zu Fuß. Der Wagen stand später auf dem Standstreifen der A27 - einen Kilometer hinter der Unfallstelle.

Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher. Sie geht von einem männlichen Tatverdächtigen aus - und sucht noch Hinweise von Zeugen.

Wer Angaben zum Unfallhergang und zum flüchtigen Verursacher machen kann, soll sich bei der Autobahnpolizei Langwedel unter der Telefonnummer 04232/945990 melden.

Titelfoto: Hannes P. Albert/dpa

Mehr zum Thema Unfall: