49-Jährige übersieht Stauende: Fünf Personen teils schwer verletzt

Winsen (Luhe) - Heftiger Unfall in Winsen (Luhe): Am Dienstagnachmittag kollidierten auf der L217 insgesamt vier Autos miteinander, fünf Personen wurde teils schwer verletzt.

Auf der L217 in Winsen (Luhe) sind am Dienstagnachmittag vier Autos miteinander kollidiert. Fünf Personen wurden teils schwer verletzt.
Auf der L217 in Winsen (Luhe) sind am Dienstagnachmittag vier Autos miteinander kollidiert. Fünf Personen wurden teils schwer verletzt.  © JOTO

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 16.45 Uhr zu dem Crash. Demnach übersah eine 49-jährige Frau, dass der Verkehr vor ihr ins Stocken geraten war.

Vor dem Kreisverkehr L217/Hansestraße/Hamburger Straße krachte sie mit ihrem Wagen in das bereits stehende Auto eines 50-Jährigen.

Der Aufprall war so stark, dass der Wagen des Mannes wiederum in ein davor stehendes Fahrzeug einer 42-Jährigen geschoben wurde.

Autofahrer landet im Straßengraben: Polizei stellt Führerschein sicher
Unfall Autofahrer landet im Straßengraben: Polizei stellt Führerschein sicher

Das Auto der Unfallverursacherin drehte sich währenddessen und geriet in den Gegenverkehr, wo es mit dem Wagen eines 31-Jährigen kollidierte.

Die 49-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ein 40-jähriger Beifahrer des zweiten Wagens, die 42-jährige Fahrerin des dritten Wagens, ihre zehnjährige Beifahrerin sowie der 31-jährige Mann wurden leicht verletzt. Sie kamen allesamt ins Krankenhaus.

Die vier beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde auf rund 50.000 Euro geschätzt. Die L217 war aufgrund der Rettungs- und Aufräumarbeiten bis circa 19.30 Uhr voll gesperrt.

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Unfall: