Ampel war noch nicht aktiv: Rollerfahrer stirbt nach Crash mit VW

Bad Friedrichshall - Schlimmer Crash mit Todesfolge! Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto im Landkreis Heilbronn ist ein Rollerfahrer ums Leben gekommen. Die Straße musste für mehrere Stunden lang gesperrt werden.

Für einen Rollerfahrer kam nach einem Verkehrsunfall jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
Für einen Rollerfahrer kam nach einem Verkehrsunfall jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Am heutigen frühen Montagmorgen gegen 5 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 27 ein tödlicher Verkehrsunfall.

Laut Polizeiangaben war ein 48-jähriger Fahrer eines VW-Golfs zu jenem Zeitpunkt auf der Kreisstraße 2029 von Duttenberg in Richtung B27 unterwegs. Zeitgleich befuhr ein Rollerfahrer die Bundesstraße von Heilbronn kommend in Richtung Bad Wimpfen.

Der wartepflichtige Golf-Lenker fuhr auf die B27 in Richtung Heilbronn auf. Die Ampel sei ersten Erkenntnissen zufolge noch nicht aktiv gewesen, es habe lediglich das gelbe Licht der Ampel geblinkt.

Schnee in NRW: Glatte Straßen sorgen für mehrere Unfälle – Auto überschlägt sich
Unfall Schnee in NRW: Glatte Straßen sorgen für mehrere Unfälle – Auto überschlägt sich

Dann der folgenschwere Unfall: Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen, wodurch der Rollerfahrer zu Sturz kam. Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb dieser noch an der Unfallstelle. Der Pkw-Fahrer trug hingegen nur leichte Verletzungen davon und wurde vor Ort medizinisch untersucht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Während der Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn musste die Strecke bis circa 9 Uhr voll gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Ein Gutachten wurde angeordnet und die beiden Fahrzeuge sichergestellt.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema Unfall: