Auto in Wald geschleudert: Tödlicher Unfall in Stade

Stade - Bei einem Unfall im Landkreis Stade ist eine 25-Jährige am Sonntagnachmittag tödlich verletzt worden. Die Fahrerin war zuerst gegen eine Leitplanke, dann gegen einen Baum geprallt. Für die junge Frau kam jede Hilfe zu spät.

Das Fahrzeug der 25-Jährigen wurde bei dem Unfall vollständig zerstört. Die junge Frau verstarb noch an der Unfallstelle.
Das Fahrzeug der 25-Jährigen wurde bei dem Unfall vollständig zerstört. Die junge Frau verstarb noch an der Unfallstelle.  © Polizeidirektion Stade

Die Autofahrerin aus Bremerhaven befuhr gegen 16 Uhr die B74 zwischen Hagenah und Willah in Richtung Bremervörde, als sie mit ihrem Fiat aus bisher noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn in den Seitenraum abkam und gegen die Leitplanke prallte.

Wie die Polizeidirektion Stade mitteilte, habe die Fahrerin offenbar gegengelenkt und sei dann über die Fahrbahn in den linken Seitenraum geschleudert und dort gegen einen Baum geprallt.

Entgegenkommende Zeugen hatten den Rauch des in Brand geratenen Wagens gesehen und den Unfall gemeldet.

Mutter mit Kind (2) im Auto nimmt Motorrad die Vorfahrt: Biker schwer verletzt
Unfall Mutter mit Kind (2) im Auto nimmt Motorrad die Vorfahrt: Biker schwer verletzt

Die Ortsfeuerwehren Hagenah und Oldendorf rückten in der Folge mit rund 40 Einsatzkräften an, da zum Zeitpunkt der Unfallmeldung noch nicht klar gewesen sei, wie viele Personen sich in dem Fahrzeug befinden und ob diese möglicherweise eingeklemmt seien.

Die Frau musste aus dem Pkw gesägt werden, der Notarzt und die Rettungswagenbesetzung konnten der 25-Jährigen allerdings nicht mehr helfen. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

Tödlicher Unfall auf B74 in Stade: Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen?

Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs musste die B74 an der Unfallstelle für mehrere Stunden voll gesperrt werden.
Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs musste die B74 an der Unfallstelle für mehrere Stunden voll gesperrt werden.  © Polizeidirektion Stade

Für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme blieb die Bundesstraße 74 für mehrere Stunden voll gesperrt.

Zu größeren Behinderungen infolge des umgeleiteten Verkehrs kam es nach Polizeiangaben nicht.

Der Pkw erlitt einen Totalschaden. Nach Schätzungen beträgt der entstandene Sachschaden in etwa 10.000 Euro.

Kleinlaster gegen Auto: Schlimmer Crash fordert eine Schwerverletzte!
Unfall Kleinlaster gegen Auto: Schlimmer Crash fordert eine Schwerverletzte!

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zur Fahrweise der Fahrerin vor dem Unfall machen können, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.

Titelfoto: Polizeidirektion Stade

Mehr zum Thema Unfall: