Horrorunfall im Schneeparadies: Mädchen stürzt vom Lift in die Tiefe!

Eibenstock - Horrorunfall im Schneeparadies: Ein Mädchen (6) stürzte Sonntagnachmittag in der Skiarena Eibenstock aus dem Sessellift. Das Mädchen fiel rund neun Meter in die Tiefe.

Der Betrieb in der Skiarena Eibenstock wurde nach dem Unfall nur kurz unterbrochen.
Der Betrieb in der Skiarena Eibenstock wurde nach dem Unfall nur kurz unterbrochen.  © Niko Mutschmann

Ein Rettungshubschrauber brachte das schwerverletzte Kind ins Krankenhaus.

Die genauen Umstände des Unfalls waren am Abend noch unbekannt. Nach den ersten Polizeiangaben fuhr das Mädchen mit einem weiteren Kind gegen 15.30 Uhr im Zweier-Sessellift zum Berggipfel, um Ski zu laufen.

Ob die Eltern der Kinder in der Nähe waren, ist nicht bekannt.

Lkw und Transporter prallen zusammen: Ein Toter
Unfall Lkw und Transporter prallen zusammen: Ein Toter

Der moderne Sessellift besitzt eine automatische Verriegelung - eigentlich ein sicheres Transportmittel. Doch aus unbekannten Gründen stürzte das Mädchen auf der Fahrt nach oben in die Tiefe. Zeugen schätzten die Fallhöhe auf neun Meter.

Rettungskräfte waren zum Glück schnell am Unfallort und versorgten das schwer verletzte Kind. Ein Rettungshubschrauber flog das Mädchen ins Krankenhaus.

Der Betrieb in der Skiarena Eibenstock - hier hatte die Saison am 15. Dezember begonnen - wurde nach dem Unfall nur kurz unterbrochen.

Die Polizei untersucht noch am Abend, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Ergebnisse werden am Montag erwartet.

Die Polizei untersucht noch am Abend, wie es zu dem Unfall kommen konnte.
Die Polizei untersucht noch am Abend, wie es zu dem Unfall kommen konnte.  © Niko Mutschmann

Mehr zum Thema Unfall: