Frau fährt Kind an und lässt es verletzt zurück: Jetzt fahndet die Polizei nach ihr!

Bonn - In Bonn ist ein zehnjähriger Junge am Mittwochmorgen von einer bislang unbekannten Autofahrerin erfasst worden. Während das Kind stürzte und sich verletzte, fuhr die Frau einfach weiter. Nun sucht die Polizei Zeugen!

Statt sich um den verletzten Jungen (10) zu kümmern, fuhr die Autofahrerin einfach davon. (Symbolbild)
Statt sich um den verletzten Jungen (10) zu kümmern, fuhr die Autofahrerin einfach davon. (Symbolbild)  © 123RF/bialasiewicz

Laut Mitteilung der Beamten war der Junge am frühen Morgen gegen 7.50 Uhr auf seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Hirschberger Straße vom Tannenbuscher Gymnasium kommend Richtung der Carl-Schurz-Grundschule unterwegs, als er in Höhe der dortigen Feuerwehrzufahrt von einem Auto erfasst wurde.

Das Kind konnte sich zwar noch an dem schwarzen Opel abstützen, stürzte jedoch in der Folge zu Boden und zog sich dabei Verletzungen zu.

Der Opel, der mit zwei jungen Frauen besetzt gewesen sein soll, brauste anschließend Richtung Waldenburger Ring davon und ließ den verletzten Jungen einfach zurück!

Junger Fahrer (21) kracht gegen Baum und muss schwer verletzt in Klinik geflogen werden
Unfall Junger Fahrer (21) kracht gegen Baum und muss schwer verletzt in Klinik geflogen werden

Das Kind fuhr zunächst zu seiner Schule und meldete den Vorfall. Dann wurde die Polizei alarmiert, wie es hieß.

Der Schüler musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, während die hinzugezogenen Beamten Ermittlungen einleiteten.

In diesem Zusammenhang bittet die Bonner Polizei nun um Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug oder der bislang unbekannten Autofahrerin. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0228/150 oder per E-Mail mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: 123RF/bialasiewicz

Mehr zum Thema Unfall: