Heftiger Unfall: Lkw kippt auf fahrendes Auto - Mehrere Schwerverletzte!

Bernau/Wandlitz - Mehrere Menschen sind bei einem Unfall auf der A11 zwischen Bernau-Nord und Wandlitz (Landkreis Barnim) am Dienstagmittag schwer verletzt worden.

Der Lastwagen kippte auf ein fahrendes Auto.
Der Lastwagen kippte auf ein fahrendes Auto.  © Julian Stähle

Wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte, verlor ein 36-jähriger Lkw-Fahrer gegen 12 Uhr die Kontrolle über den Sattelzug und krachte nach links in die Leitplanke.

Daraufhin drehte sich der mit Erde beladene Sattelzug und kippte über die Mittelschutzplanke. Dort kam der Lkw dann zum Liegen, begrub aber einen Peugeot unter sich, der in gleicher Richtung unterwegs gewesen war.

Im weiteren Verlauf prallte dann noch ein Kleintransporter (Ford), der auf der Gegenfahrspur in Richtung Berlin unterwegs war, gegen den Sattelzug.

Opel kracht beim Überholen von Laster in Mitsubishi: Drei Personen verletzt
Unfall Opel kracht beim Überholen von Laster in Mitsubishi: Drei Personen verletzt

Alarmierte Rettungskräfte brachten den 24-jährigen Fahrer des Kleintransporters, den 36 Jahre alten Lkw-Fahrer sowie den 37-jährigen Beifahrer des Peugeots umgehend in Krankenhäuser.

Der 38 Jahre alte Peugeot-Fahrer musste aus dem Fahrzeug befreit werden und ist wie die anderen Unfallbeteiligten schwerverletzt.

Der Bereich soll weiträumig umfahren werden

Die Unfallstelle ist derzeit noch gesperrt. An den Anschlussstellen Lanke und Bernau Nord wird der Verkehr abgeleitet.

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Unfall: