Flammen-Drama nach Unfall: 19-Jähriger verbrennt in Ford-Wrack

Hofgeismar - Für ihn kam letztlich jede Hilfe zu spät! Nach einem tragischen Alleinunfall mit tödlichem Ausgang konnte die Polizei inzwischen einige offen Fragen klären, während andere noch immer unbeantwortet blieben.

Für den 19 Jahre alten Fahrer des Transporters kam jede Hilfe zu spät. (Symbolfoto)
Für den 19 Jahre alten Fahrer des Transporters kam jede Hilfe zu spät. (Symbolfoto)  © 123rf/rissix

Am Dienstagmorgen kam es auf der Bundesstraße 83 nahe des nordhessischen Hofgeismar im Landkreis Kassel zu einem tödlichen Alleinunfall. Die Polizei hofft derweil auf hilfreiche Zeugenaussagen.

Wie Pressesprecherin Ulrike Schaake vom Polizeipräsidium in Nordhessen berichtete, ereignete sich der Crash gegen 9.45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Fahrer eines Ford Transit auf der B83 zwischen Hofgeismar-Hümme und Trendelburg-Stammen.

Aus bislang noch nicht geklärter Ursache soll der Fahrer des Kleintransporters dann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Im weiteren Verlauf kam der Wagen dann gänzlich nach links von der Spur ab und prallte zunächst in einen im Graben gepflanzten Baum.

Tödlicher Unfall: VW-Fahrer mit Frau und Kindern an Bord kracht in Gegenverkehr
Unfall Tödlicher Unfall: VW-Fahrer mit Frau und Kindern an Bord kracht in Gegenverkehr

Zu allem Überfluss fing der Transporter letztlich umgehend Feuer, während der Fahrer in dem deformierten Fahrzeug eingeschlossen wurde. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, er verbrannte in dem Wrack. Während Ersthelfer aufgrund der schrecklichen Geschehnisse von Seelsorgern betreut werden mussten, war lange Zeit unklar, um wen es sich bei dem Verstorbenen handelte.

Erst Stunden später wurde klar, dass es sich bei dem Toten um einen 19 Jahre alten Mann aus Polen gehandelt hatte. Die B83 wurde rund um den Ort des Geschehens für Stunden gesperrt.

Identität des Verstorbenen nach verheerendem Alleinunfall lange Zeit ungeklärt

Trotz der mittlerweile erlangten Gewissheiten im Bezug auf den tödlichen Crash hofft die Polizei noch immer auf zielführende Hinweise anderer Verkehrsteilnehmer, die dazu angehalten sind sich mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Die entsprechende Rufnummer der Polizeistation in Hofgeismar lautet 05671/99280.

Titelfoto: 123rf/rissix

Mehr zum Thema Unfall: