Kurioser Unfall: Darum surfte der Transporter auf der Leitplanke

Daun - Die Polizei im rheinland-pfälzischen Daun (Landkreis Vulkaneifel) musste am Morgen des heutigen Samstags die Folgen eines kuriosen Unfalls begutachten.

Glück im Unglück: Die Leitplanke verhinderte für den Fahrer des Transporters Schlimmeres.
Glück im Unglück: Die Leitplanke verhinderte für den Fahrer des Transporters Schlimmeres.  © Polizeidirektion Wittlich

Ein Sprecher schilderte, was da gegen 8.30 Uhr auf der Bundesstraße 257 zwischen Daun-Pützborn und Daun passiert war.

Demnach war der Transporter in Richtung Daum unterwegs.

In den Serpentinen der Strecke hatte der Fahrer wohl etwas zu viel Gas gegeben, er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und flog aus der engen Kurve.

Schwerer Unfall nahe Königstein: Hubschrauber im Einsatz, zwei Schwerverletzte
Unfall Schwerer Unfall nahe Königstein: Hubschrauber im Einsatz, zwei Schwerverletzte

Dabei hatte der Mann Glück im Unglück, wie der Polizeisprecher meinte. Denn der Transporter fuhr lediglich an der linken Straßenseite auf die Leitplanke auf und blieb dort hängen.

So geriet der Wagen nicht die Gefahr umzukippen und der Fahrer blieb unverletzt.

Allerdings musste ein Abschleppunternehmen den Transporter bergen. Während der Bergung war die B257 kurzzeitig voll gesperrt.

Titelfoto: Polizeidirektion Wittlich

Mehr zum Thema Unfall: