Kurioser Unfall: Audi steckt fest! Missgeschick sorgt für mächtigen Schaden

Edenkoben - Auweia! Am Donnerstagmittag kam es im rheinland-pfälzischen Edenkoben (Landkreis Südliche Weinstraße) zu einem kuriosen Vorfall.

Ein 87-jähriger Audi-Fahrer manövrierte sich in Edenkoben ungewollt in eine äußerst missliche Lage.
Ein 87-jähriger Audi-Fahrer manövrierte sich in Edenkoben ungewollt in eine äußerst missliche Lage.  © Polizeidirektion Landau

Wie die Polizei berichtet, befuhr ein 87 Jahre alter Mann aus dem Raum Ahrweiler gegen 14 Uhr aufgrund mangelnder Ortskenntnisse eine Privatstraße.

Von dieser geht unter anderem ein Fußweg ab, der auch als eben solcher ausgewiesen ist.

Doch der Audi-Fahrer hatte die Schilder offensichtlich glatt übersehen und manövrierte sich schnurstracks in eine äußerst missliche Lage.

Gesundheitliche Probleme? Rentner stirbt nach Unfall im Krankenhaus
Unfall Gesundheitliche Probleme? Rentner stirbt nach Unfall im Krankenhaus

Der Weg wurde immer enger, trotzdem fuhr der Senior weiter und blieb in der Folge mit seinem SUV zwischen zwei hohen Steinmauer stecken.

Kein Weg zurück und kein Weg nach vorne! Der Rentner konnte sein Auto letztlich nicht mehr selbst aus dem Schlamassel lenken.

Ortsansässige Anwohner verständigten im Anschluss die Polizei.

Die Einsatzkräfte bekamen den Audi schlussendlich zwar aus der Engstelle befreit, das Fahrzeug erlitt allerdings erhebliche Schrammen und Kratzer.

Titelfoto: Polizeidirektion Landau

Mehr zum Thema Unfall: