Motorrad beim Spurwechsel übersehen: 57-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A67

Lorsch - Auf der Autobahn 67 bei Lorsch (Kreis Bergstraße) ist am heutigen Samstagnachmittag ein 57-jähriger Motorradfahrer bei einem schweren Unfall ums Leben gekommen.

Der 57-jährige Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle.
Der 57-jährige Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle.  © 5vision.media

Nach einer Mitteilung der Polizei in Südhessen passierte der Unfall gegen 13.40 Uhr zwischen der Anschlussstelle Lorsch und dem Viernheimer Dreieck.

Der 57-Jährige sei dort auf der rechten Fahrbahn in südlicher Richtung unterwegs gewesen, als er vom Auto eines 72-jährigen Fahrers überholt wurde.

Beim Wechsel auf die rechte Fahrbahn habe der 72-Jährige dann offenbar das Motorrad übersehen und kollidierte mit der Maschine.

Corona-Protest im Erzgebirge: Hier herrscht Maskenverbot!
Erzgebirge Corona-Protest im Erzgebirge: Hier herrscht Maskenverbot!

Dadurch stürzte der 57-Jährige und wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Im Zuge der Unfallaufnahme bildete sich ein kilometerlanger Rückstau auf der A67.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls aufgenommen.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Unfall: