Massenkarambolage auf der Autobahn: Ein Dutzend Verletzte!

Stotel - Heftiger Crash! Bei einer Massenkarambolage auf der A27 bei Stotel (Niedersachsen) sind am gestrigen Donnerstagabend zwölf Menschen zum Teil schwer verletzt worden.

Auf der A27 bei Stotel sind am Mittwochabend ein Dutzend Menschen bei einer Massenkarambolage teils schwer verletzt worden.
Auf der A27 bei Stotel sind am Mittwochabend ein Dutzend Menschen bei einer Massenkarambolage teils schwer verletzt worden.  © Feuerwehr Bremerhaven

Wie die Feuerwehr bereits am späten Abend mitgeteilt hatte, ereignete sich der Unfall gegen 19.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Hagen und Stotel in Fahrtrichtung Cuxhaven.

Laut Polizei-Angaben von Freitagmorgen fuhr ein 28-Jähriger aus Schwanewede aus noch ungeklärter Ursache mit hoher Geschwindigkeit auf den Wagen einer 57-Jährigen aus Bremen auf.

Dieser wurde daraufhin gegen die Leitplanke geschleudert und kam anschließend auf der Fahrbahn zum Stehen.

Mehrere Verletzte bei heftigem Bus-Crash im Erzgebirge
Unfall Mehrere Verletzte bei heftigem Bus-Crash im Erzgebirge

Ein dahinter fahrender 37-Jähriger aus Bassum bremste in der Folge stark ab, woraufhin er mit dem Wagen eines 27-Jährigen aus Stadtland kollidierte. Das Auto des Bassumers wurde daraufhin noch gegen den stehenden Wagen der Bremerin geschleudert.

Der 28-jährige Unfallverursacher sowie die drei Beifahrer der Bremerin (ein 80-Jähriger, eine 59-Jährige und eine 30-Jährige) wurden dabei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

A27 muss nach Unfall zwischen Hagen und Stotel voll gesperrt werden

Der entstandene Schaden wurde auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt. Die A27 musste voll gesperrt werden.
Der entstandene Schaden wurde auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt. Die A27 musste voll gesperrt werden.  © Polizeiinspektion Cuxhaven

Acht weitere Personen erlitten zudem leichte Verletzungen. Nach der Erstversorgung vor Ort kamen sie ins Krankenhaus.

Der entstandene Schaden wurde auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt. Die A27 musste für die Bergungsarbeiten bis circa 2 Uhr voll gesperrt werden.

Die Polizei hat indes die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Škoda mit mehreren Kindern an Bord überschlägt sich: Alle Insassen verletzt
Unfall Škoda mit mehreren Kindern an Bord überschlägt sich: Alle Insassen verletzt

Erstmeldung: 1. März, 6.32 Uhr. Aktualisiert: 7.56 Uhr

Titelfoto: Polizeiinspektion Cuxhaven

Mehr zum Thema Unfall: